Kindersitzschale - ab wann umsteigen?

Ab wann sind Kleinkinder zu groß, um sicher in der Kindersitzschale transportiert zu werden - und was ist dann zu tun? Wir helfen weiter!

In der Kindersitzschale können Babys transportiert werden

Als Kindersitzschale wird der erste Kindersitz bezeichnet, in dem ein Neugeborenes im Auto transportiert wird. Die Kindersitzschale wird entgegen der Fahrtrichtung montiert, weil die Wirbelsäule des Babys so beim Bremsvorgang weniger belastet wird. Der Sitz selbst wird mit dem Gurt im Fahrzeug gesichert. Das Baby wird mit einem 5-Punkt-Gurt angeschnallt, der fest mit dem Kindersitz verbunden ist. Je nach Ausführung des Sitzes können Babys bis zu einem Gewicht von 9 oder 13 Kilogramm in dem Sitz mitfahren. Danach sollten Sie einen Kindersitz kaufen, der in Fahrtrichtung montiert wird.

Die Sitzerhöhung ohne Rückenlehne kann ab einem Gewicht von 15 Kilogramm verwendet werden. Idealerweise nutzen Sie jedoch bis zu einem Alter von etwa sechs Jahren einen Kindersitz mit Rückenlehne. Kleinere Kinder schlafen unterwegs schnell ein und die Rückenlehne bietet Halt für den Kopf und den Nacken.

Ab wann Sie den Kindersitz wechseln können, ist immer vom Gewicht des Kindes abhängig. Zwar bekommen Sie vom Hersteller der Kindersitzschale auch ein Alter mitgeteilt. Dies dient jedoch nur der Orientierung beim Kauf. Das Gewicht ist entscheidend, wenn das Kind in dem Sitz optimal gesichert werden soll.

Ab wann Kinder keinen Kindersitz mehr brauchen

In Deutschland dürfen Kinder bis zu einem Alter von 12 Jahren nur in einem Auto mitgenommen werden, wenn sie in einem Kindersitz vorschriftsmäßig angeschnallt werden. Ein Kindersitz ist erst dann nicht mehr notwendig, wenn das Kind eine Größe von 1.50 Metern erreicht hat. Das Alter kann auch hier vernachlässigt werden. Ist das Kind größer, stößt es mit dem Kopf an die Decke des Fahrzeugs, wenn die Straße uneben ist. Dabei kann es sich im schlimmsten Fall verletzen. Dies passiert auch dann und wann einem groß gewachsenen Zehnjährigen. Ein Dreizehnjähriger, der die vorgeschriebene Größe noch nicht erreicht hat, ist hingegen in dem Gurt des Fahrzeugs nicht ausreichend gesichert. Aus diesem Grund ist bei kleinen wie bei großen Kindern die Wahl des Kindersitzes nach dem Gewicht des Kindes zu treffen.

Die Kindersitze sind in verschiedene Gruppen eingeteilt. Die Kindersitzschale gehört in die Gruppe 0, die Sitzerhöhung in die Gruppe 3. Achten Sie immer darauf, dass Sie für Ihr Kind einen passenden Sitz kaufen.

Alle Artikel

Gibt es spezielle Youngtimer-Kennzeichen?

Ratgeber · Autorecht

Falschparken – Abschleppen und Bußgelder

Ratgeber · Autorecht

Unterlagen für HU bzw. AU - das darf nicht fehlen

Ratgeber · Autorecht
Mehr anzeigen