Study: Honda Civic Type R – Civic extrem

Mit der sportlichen Type-R-Variante des kompakten Civic will Honda 2015 wieder an seine sportliche Markentradition anknüpfen. In Form einer Studie zeigen die Japaner auf dem Genfer Salon (6. bis 16. März 2014) schon mal, wie dieser Kompakt-Kracher aussehen könnte.

Technische Details gibt es noch nicht. Klar ist aber, dass der Vierzylinder des Sportlers erstmals von einem Turbolader beatmet wird. Dadurch soll der 2,0-Liter-Benziner auf Leistungswerte von knapp unter 300 PS kommen. Damit könnte die Top-Version der Civic-Baureihe zum stärksten rein frontgetriebenen Kompaktwagen auf dem Markt werden.

Krasse Power-Optik

Sehr martialisch dürfte auch der optische Auftritt sein. Zumindest eine erste vorab veröffentlichte Retusche zeigt die Type-R-Studie mit einem besonders markantem Power-Heck. Ein die Rückleuchten integrierender, mächtiger Doppelflügel und die zwei Doppelauspuffrohre in der Diffusor-artigen Heckschürze dominieren die Rückansicht des Fahrzeugs. Ansonsten wirkt der Wagen tiefer gelegt und verbreitert. Unter anderem die mit Entlüftungsschlitzen geschmückten, breiteren Kotflügel verleihen dem R einen satteren Stand.

Unklar ist auch noch der Preis. Der bis 2010 angebotene Type R der vergangenen Generation kostete mit 200 PS rund 27.000 Euro. Der Neue dürfte angesichts der Mehrleistung deutlich teurer werden. (mh/sp-x)

Wollen Sie jetzt durchstarten?

Alle Artikel

Diesellok auf Speed: Audi SQ8 TDI

Grenzstreit: Österreich sperrt Landstraßen

Reisemobile: Auch Bürstner setzt auf Sprinter

Mehr anzeigen