Peugeot 508 und 3008 mit Hybrid-Antrieb

Dass Peugeot voll unter Strom steht ist kein Geheimnis. Die Franzosen bringen aber nicht nur rein elektrisch betriebene Fahrzeuge auf den Markt, sondern starten auch eine Offensive bei den Plug-In-Hybriden. Den Anfang machen Ende 2019 die Modelle 508 und 3008.

Ende 2019 wird Peugeot das Motorenangebot der Baureihen 3008 sowie 508 um die beiden Plug-in-Hybrid-Varianten „Hybrid“ (Frontantrieb) und „Hybrid4“ (Allrad) erweitern. Die Teilzeitstromer wollen dank einer Systemleistung von 165 kW/225 PS beziehungsweise 220 kW/300 PS gute Fahrleistungen mit niedrigen Verbrauchswerten in Einklang bringen. Darüber hinaus sind rein elektrische Reichweiten von 50 WLTP-Kilometern zu erwarten.

Peugeot Hybrid mit Allrad und 50 Kilometer Reichweite

Basis für die künftigen Plug-In-Hybride ist jeweils ein 1,6-Liter-Turbobenziner, der im Fall des „Hybrid“ 132 kW/180 PS und in der Allradversion „Hybrid4“ 147/200 PS leistet. Als Getriebe kommt eine achtstufige e-EAT8 (Electric Efficient Automatic Transmission) Automatik zum Einsatz. Zur besseren Integration des 80 kW/110 PS leistenden E-Motors, wird der Drehmomentwandler durch eine Mehrscheiben-Nasskupplung ersetzt.

Effizient und doch sportlich

Sein Kompakt-SUV 3008 wird Peugeot ausschließlich mit dem 220 kW/300 PS starken Allradantrieb Hybrid4 anbieten. Dieser soll eine Sprintzeit aus dem Stand auf Tempo 100 in 6,5 Sekunden erlauben. Der Fahrer hat die Wahl zwischen verschiedenen Fahrmodi wie Sport, Hybrid, Allrad oder Zero Emission. In letzterem Fall fährt der 3008 rein elektrisch bis zu 125 km/h schnell. Dank einer 13,2 kWh großen Lithium-Ionen-Batterie ist eine rein elektrische Reichweite von theoretisch 50 Kilometern möglich.

Papiertiger: 2,1 Liter auf 100 km

Den Verbrauch gibt Peugeot mit 2,1 Liter an. Dieser Wert wurde auf Grundlage der ECE-Norm R 101 ermittelt, welche einen großen Anteil rein elektrischer Fahrt, nicht jedoch den Stromverbrauch berücksichtigt. Peugeot wird den 3008 Hybrid4 ausschließlich in Kombination mit der Topausstattung GT anbieten. Aktuell liegt der Einstiegspreis hier mit einem 130 kW/177 PS starken Diesel bei 42.350 Euro. Der künftige Plug-in-Hybrid dürfte einige tausend Euro darüber liegen.

Peugeot 508 folgt auf den 3008

508 Limousine und Kombi will Peugeot ebenfalls noch in diesem Jahr als Hybrid anbieten. Eine Allradversion wie beim 3008 ist aber nicht vorgesehen. Neben einer geringeren Leistung hat der Plug-in-Hybridantrieb hier auch eine kleinere Batterie, die mit ihrer Kapazität von 11,8 kWh dennoch eine rein elektrische Reichweite von ebenfalls 50 Kilometer (WLTP) ermöglichen soll. Über Fahrleistungen und Preise machen die Franzosen noch keine Angaben. (Autoren: mh/sp-x, tv)

Wollen Sie jetzt durchstarten?

Alle Artikel

Messeausblick: IAA Frankfurt 2019

News

AEC Europe baut 888 PS starke Challenger Hellcat XR

News

Mercedes elektrifiziert die Kompaktklasse

News
Mehr anzeigen