Zum Hauptinhalt springen

Neuer Anstrich – gewohnte Funktionen

Entdecken Sie jetzt unseren neuen Stil, den wir Schritt für Schritt auf der gesamten Website umsetzen.

Mehr erfahren

Eine Sache noch...

Vielen Dank, dass Sie an unserer Sneak Preview für das neue Design teilgenommen haben. Sie werden noch ein paar weitere Farbänderungen sehen, während wir Ihre Erfahrungen mit unserem endgültigen Design aktualisieren.​

Gebrauchte Toyota Avensis Kombi bei AutoScout24 finden

Toyota Avensis Kombi

Toyota Avensis Kombi

Der Toyota Avensis gehört der Mittelklasse an und tut sich hierzulande eher schwer, gegen seine heimischen Rivalen Ford Mondeo, Opel Insignia sowie VW Passat. Auch wenn der Toyota Avensis gebraucht nicht in so großer Stückzahl zu finden ist, lohnt sich die Suche, denn Gebrauchtwagenkunden haben diesen Fünfsitzer nur selten auf dem Zettel, sodass sich hier wahre Schnäppchen machen lassen.Der Toyota Avensis Kombi der von 1997 bis 2003 gebauten ersten Modellreihe glänzte mit einem Ladevolumen von 530 bis 1.627 Liter. Jener bei 263 cm Radstand 457 bis 460 cm lange Avensis Kombi war mit sechs Benzinmotoren erhältlich, die aus 1,6, und 1,8 sowie 2,0 Liter Hubraum 74 kW/101 PS bis 110 kW/150 PS schöpften. Die 16V-Reihenvierzylinder beschleunigten den Toyota Kombi mit Drehmomentwerten von 150 bis 230 Nm in 9,1 bis 12,2 Sekunden von 0 auf 100 km/h. Maximal waren 185 bis 205 km/h möglich, der kombinierte Verbrauch belief sich auf 7,4 bis 8,6 l/100 km, was CO2-Emissionen zwischen 176 und 207 g/km entspricht. Die Vierzylinder-Diesel mobilisierten 66 kW/90 PS oder 81 kW/110 PS und stemmten 203 beziehungsweise 250 Nm. Sie verliehen dem Avensis Kombi 175 respektive 190 km/h Höchstgeschwindigkeit und absolvierten den Standardsprint in 11,4 bis 12,2 Sekunden. Sie konsumierten 5,9 bis 6,6 l/100 km und emittierten zwischen 159 und 176 g CO2/km. Die Kraftübertragung an die Vorderräder übernahmen vor und nach dem Facelift im Jahr 2000 manuelle Fünfgang- und automatische Vierstufen-Getriebe.

Weniger Platz im neuen Avensis Kombi

Der Avensis T25 folgte 2003 auf den Vorgänger T22 und bot bei leicht gestiegenen Abmessungen auf 270 cm Radstand und 470 bis 472 cm Länge nur noch 520 bis 1.500 Liter Staukapazität. Der Avensis Kombi dieser Baureihe wurde in Deutschland mit drei Benzinmotoren geliefert, die aus 1,8 sowie 2,0 und neuerdings auch 2,4 Liter Hubraum 81 kW/110 PS bis 120 kW/163 PS holten. Die 16V-Reihenvierzylinder beschleunigten den Toyota Kombi mit Drehmomentwerten von 136 bis 200 Nm in 9,1 bis 11,4 Sekunden von 0 auf 100 km/h. Maximal waren 180 bis 220 km/h drin, der kombinierte Spritverbrauch lag bei 7,2 bis 9,6 l/100 km, was CO2-Emissionen zwischen 171 und 227 g/km darstellt. Die Kraftübertragung an die Vorderräder oblag vor und nach der Modellpflege im Jahr 2006 manuellen Fünfgang- und automatischen Vierstufen-Getrieben; der 2,4-l-Motor war allerdings ausschließlich mit Fünfstufen-Automat zu bekommen. Die vier Vierzylinder-Diesel mit 2,0 sowie 2,2 und 2,4 Liter Hubraum mobilisierten 85 kW/115 PS bis 130 kW/177 PS und wuchteten zwischen 280 und 400 Nm auf die Kurbelwelle. Sie verpassten dem Toyota Avensis Kombi 195 bis 220 km/h Spitzentempo und rauschten in 11,4 bis 12,2 Sekunden aus dem Stand in dreistellige Geschwindigkeitsbereiche. Sie genehmigten sich 5,9 bis 6,2 l/100 km und stießen zwischen 155 und 161 g CO2/km aus. Gangwechsel erfolgten bei den Selbstzündern über Fünf- und Sechsgang-Schaltgetriebe.

Der Toyota Avensis Kombi der dritten Modellreihe ist wieder geräumiger

Der Toyota Avensis legte ebenfalls wieder leicht in der Länge auf bis zu 477 cm zu, behielt aber den Radstand von 270 cm bei. Der Gepäckraum der dritten Avensis Kombi-Generation wuchs deutlicher, auf nunmehr 543 bis 1.690 Liter. Je drei Otto- und Dieselmotoren boten die Toyota Händler an: Die 1,6, und 1,8 sowie 2,0 Liter großen Benziner leisteten 97 kW/132 PS bis 112 kW/152 PS und mobilisierten zwischen 160 und 196 Nm Drehmoment. Damit zogen sie in 9,3 bis 10,7 Sekunden von 0 auf 100 km/h und erreichten zwischen 195 und 200 km/h Spitze. Die Verbrauchswerte kamen auf 6,5 bis 7,0 l/100 km, was CO2-Emissionen zwischen 151 und 162 g/km entspricht. Die drei Vierzylinder-Selbstzünder von 2,0 sowie 2,2 und 2,4 Liter Hubraum gaben 91 kW/124 PS bis 130 kW/177 PS ab und lieferten zwischen 310 und 400 Nm Drehmoment. Sie machten dem Toyota Avensis Kombi 205 bis 220 km/h schnell und erledigten den Standardspurt in 8,8 bis 9,8 Sekunden. Sie konsumierten 4,6 bis 5,5 l/100 km und stießen zwischen 147 und 170 g CO2/km aus. Alle Motoren kamen serienmäßig mit Sechsgang-Schaltgetriebe; die beiden größeren Benziner und der 2.2D-4D waren optional mit CVT-Getriebe respektive Sechsstufen-Automatik verfügbar.