Zum Hauptinhalt springen
AutoScout24 steht Ihnen aktuell aufgrund von Wartungsarbeiten nur eingeschränkt zur Verfügung. Dies betrifft einige Funktionen wie z.B. die Kontaktaufnahme mit Verkäufern, das Einloggen oder das Verwalten Ihrer Fahrzeuge für den Verkauf.

Mai 2022: Gebrauchtwagen kosten durchschnittlich rund 26.000 Euro

AGPI: Mit durchschnittlich 25.965 Euro erreichen die Preise für österreichische Gebrauchtwagen im Mai nach einer kurzen Verschnaufpause ein neues Allzeithoch. Im Vergleich zum Mai 2021 müssen Autokäufer im Schnitt um 17,5 Prozent mehr für gebrauchte Autos zahlen.

Wien, 1. Juni 2022 – Durchschnittlich 25.569 Euro müssen Autokäufer aktuell für den Gebrauchtwagen in Österreich ausgeben. Das sind um 1,25 Prozent oder rund 300 Euro mehr als noch im April, wie aus dem aktuellen AutoScout24 Gebrauchtwagen-Preis-Index (AGPI) hervorgeht. Mit Blick auf das Vorjahr wird die Entwicklung noch deutlicher: 22.101 Euro betrug der Durchschnittspreis noch vor einem Jahr, die Gebrauchtwagenpreise sind damit gegenüber dem Mai 2021 um 17,5 Prozent gestiegen. Vor allem SUV, Geländewagen, die Oberklasse sowie Vans und Kleinbusse legen preislich zu. „Nach permanenten Preisanstiegen hatten sich die Preise im März und April etwas eingependelt, allerdings haben im Mai die Preise nicht nur erneut angezogen, sie haben sogar ein neues Allzeithoch erreicht“, sagt Alexander Vysek, Head of Sales bei AutoScout24 in Österreich.

SUVs und Vans im Mai teurer, Sportwagen günstiger

Die Preise für Gebrauchtwagen steigen innerhalb der Fahrzeugsegmente SUV und Geländewagen mit 2,1 Prozent am stärksten, der Durchschnittspreis beträgt hier derzeit 33.097 Euro. Vans und Kleinbusse wurden im Mai um durchschnittlich 22.524 Euro angeboten und stiegen um 1,3 Prozent. Die Oberklasse legte um bis zu 1,4 Prozent zu und pendelt sich preislich bei 60.115 Euro ein. Für die obere Mittelklasseautos sind derzeit 29.772 Euro zu bezahlen, die Mittelklasse liegt bei 24.705 Euro und die Kompaktklasse wird um 19.552 Euro angeboten. Der durchschnittliche Kleinwagen liegt aktuell bei 14.534 Euro und hat damit neben Sportwagen als einziges Fahrzeugsegment einen leichten Preisrückgang von rund 1 Prozent verzeichnet. Sportwägen wurden um 4 Prozent mehr nachfragt und liegen preislich bei im Schnitt 61.235 Euro, das ist ein Minus von 3,3 Prozent gegenüber dem April.

Alterssegmente: Preissteigerungen bis 3 Prozent bei Autos bis zu 5 Jahren

Auch beim Blick auf die Preisentwicklung in den Alterssegmenten stehen die Zeichen auf Verteuerung, vor allem bei den Gebrauchten bis zu 5 Jahren, die bis zu 3 Prozent teurer wurden. Für Autos, die zwischen 5 und 10 Jahre alt sind, mussten Verbraucher im Mai nur geringfügig tiefer in die Tasche greifen: Um 1,2 Prozent steigen die Preise in dieser mittleren Alterskategorie auf 20.535 Euro. Autos zwischen 10 und 20 Jahren (9.959 Euro) wurden ebenfalls um 1,3 Prozent teurer. Leichte Preisrückgänge verzeichnen Oldtimer (27.339 Euro) mit einem Minus von 1,3 Prozent sowie Youngtimer (8.461 Euro) mit minus 1,2 Prozent.

Über AutoScout24 und gebrauchtwagen.at
AutoScout24 ist mit mehr als 1,5 Mio. Fahrzeug-Inseraten und mehr als 44.000 Händlerkunden europaweit der größte Online-Automarkt. Mit AutoScout24 können Nutzer Gebraucht- sowie Neuwagen finden, finanzieren, kaufen, abonnieren und verkaufen. In Österreich ist gebrauchtwagen.at seit 2017 Teil des Unternehmens. Die beiden Portale verzeichnen in Österreich rund 5,5 Millionen Besuche (Google Analytics Durchschnitt 2021) pro Monat, ihre Nutzer können unter rund 100.000 Angeboten wählen. Weitere Informationen finden Sie unter autoscout24.at und gebrauchtwagen.at. Weitere Informationen finden Sie unter autoscout24.at und gebrauchtwagen.at.

Medienkontakt:
Maria Hirzinger
Tel.: 0043 699 195 444 62
E-Mail: maria.hirzinger_ext@autoscout24.com

Alle Artikel

Gebrauchtwagenpreise mit 13 Prozent in Österreich europaweit am stärksten gestiegen

News & Medien · Pressemitteilungen AGPI

Neues Allzeithoch bei Gebrauchtwagenpreisen

News & Medien · Pressemitteilungen AGPI

Gebrauchtwagenpreise stark angestiegen

News & Medien · Pressemitteilungen AGPI
Mehr anzeigen