Gebrauchte Ducati 888 Motorräder bei AutoScout24 finden

Ducati 888

Ducati 888

Die Ducati 888 ist ein Motorrad des italienischen Zweiradherstellers Ducati. Die Ducati 888 wurde zwischen 1993 und 1994 produziert. Die Maschine gehört zur Modellreihe der Ducati 851, dem ersten Modell von Ducati mit Wasserkühlung, Benzineinspritzung, zwei Nockenwellen pro Zylinderkopf und vier Ventilen pro Zylinder. Die Ducati 851 war das erste Motorrad mit Benzineinspritzung, das im Rennsport Erfolge feiern konnte. Die Baureihe der Ducati 851 dominierte zu Beginn der 90er-Jahre die Superbike-Rennserien.

Technische Merkmale der Ducati 888/851

Der neu konzipierte Desmoquattro-Antrieb war unverkennbar ein V2-Motor von Ducati. Das Triebwerk wies einen in Fahrtrichtung liegenden vorderen und einen stehenden hinteren Zylinder im Winkel von 90 Grad („L-Twin“), einen Zahnriemenantrieb der Nockenwellen und eine Ventilsteuerung mit Desmodromik auf. Die Ducati 851 verfügte über einen neu gestalteten, unten offenen Stahlrohr-Gitterrahmen, der den Motor als tragendes Bauteil integrierte. In diesem Rahmen, dessen Hauptbestandteil bis 2002 in der Ducati Monster weiter verbaut wurde, war darüber hinaus ein Umlenkhebel zur progressiven Federung des Hinterrads gelagert.

Die Ducati 851 wurde in verschiedenen Varianten angeboten: S, SP, Strada, Solo und Due. Schon 1991 waren in begrenzter Stückzahl SP-Versionen mit 888 Kubikzentimeter zur Homologation für die Superbike-Weltmeisterschaft erhältlich. Ab 1993 bot der Hersteller nur noch Motoren mit 888 Kubikzentimetern an, daher wurde die Maschine dementsprechend in Ducati 888 umbenannt. Frühe Modelle der Ducati 851 hatten nach vorne hin tief heruntergezogene Sitzbank-Seitenteile, während bei späteren Modellen wie der Ducati 888 die Seitenteile waagerecht verlaufen.

Die stärkste Ducati 888 des Modelljahres 1993 war mit einem Viertaktmotor mit 888 Kubikzentimeter Hubraum und einer Leistung von 87 kW oder 118 PS bei 10.500 Umdrehungen pro Minute ausgestattet. Das maximale Drehmoment der Maschine belief sich auf 93 Nm bei 8.000 Umdrehungen pro Minute. Die Ducati 888 brachte ein Gewicht von 210 Kilogramm mit sich und erreichte eine Höchstgeschwindigkeit von 245 Kilometern pro Stunde. 1994 wurde die Ducati 888 durch die Ducati 916 ersetzt.