Gebrauchte VW Golf 2.0 TDI bei AutoScout24 finden

VW Golf 2.0 TDI

Der VW Golf V

Weil der VW Golf zu den am häufigsten produzierten Automodellen zählt, ist das Angebot an Gebrauchten besonders groß. Als äußerst beliebt gilt der gebrauchte VW Golf 2.0 TDI, weil er eine gute Motorleistung mit sparsamem Verbrauch in sich vereint. Weil der VW Golf 2.0 TDI außerdem in drei Modellgenerationen bereits seit 2003 angeboten wird, sind gebrauchte Fahrzeuge in nahezu jeder Preisklasse auf dem Markt erhältlich.

Erstmals wurde der Golf V als VW Golf 2.0 TDI angeboten. Die fünfte Generation punktete im Vergleich zum Vorgängermodell unter anderem mit besseren Fahreigenschaften. Dazu trug unter anderem die Vierlenker-Hinterachse bei, die das Fahrverhalten vor allem in Kurven deutlich verbesserte. Dadurch stellte VW außerdem die Weichen dafür, künftig auch schwerere Modelle wie den Touran auf der Golf-Plattform zu entwickeln. Weil die verschiedenen Modelle des Golf V wie der VW Golf 2.0 TDI jedoch nicht an die Erfolge der Vorgänger-Generation anknüpfen konnte, wurde er lediglich bis 2008 produziert.

Ein neues Gesicht für den VW Golf 2.0 TDI

Zwischen 2008 und 2013 wurde der Golf 2.0 TDI in der sechsten Golf-Baureihe produziert. Bei dieser Fahrzeuggeneration wurden Front, Heck, Scheinwerfer, Heckleuchten und Türen überarbeitet, und auch Lenkrad und Bedienelemente veränderten sich gegenüber dem Vorgängermodell. Verbessert wurden bei dieser Gelegenheit außerdem der Schallschutz sowie die Sicherheit durch den Einbau eines Knieairbags.

Ausstattung und Sondermodelle

Der Golf VI wurde in drei verschiedenen Ausstattungslinien, die sich in Sachen Komfort für die Insassen unterschieden, angeboten. Die serienmäßig am besten ausgestattete Variante erhielt Sportsitze, eine Klimaautomatik, die eine getrennte Temperatureinstellung für Fahrer und Beifahrer ermöglichte, sowie Nebelscheinwerfer mit einem statischen Kurvenlicht. Von dieser Baureihe gab es im Laufe der Produktionszeit diverse Sondermodelle wie die GTI Edition 35, die anlässlich des 35. Geburtstages des Golf GTI angeboten wurde. Der VW Golf 2.0 TDI wurde beim Golf VI in zwei verschiedenen Varianten angeboten: das Basismodell erreichte eine Leistung von 103 kW, im Mai 2009 folgte ein 125 kW starkes Aggregat. Es handelte sich bis dahin um den leistungsstärksten Dieselmotor von VW, der nur beim GTD erhältlich war. Sowohl die Diesel als auch Benziner des Golf VI erfüllten die Abgasnorm Euro 5.

Der jüngste VW Golf 2.0 TDI

Seit Herbst 2012 ist die jüngste Serie des VW Golf 2.0 TDI auf dem Markt. Die siebte Generation des Golf überzeugt vor allem durch technische Neuerungen. So wird dieser Golf etwa auf Basis des modularen Querbaukastens produziert, womit VW eine größere Variationsmöglichkeit bei der Modellpolitik erreichen will. Auch sämtliche Motoren wurden komplett neu entwickelt, weil auch die Dieselmotoren die Abgasnorm Euro 6 erreichen sollten. Der VW Golf 2.0 TDI ist mit vier Zylindern und serienmäßig mit dem 4Motion Allradantrieb ausgestattet. Mit dieser Motorisierung erreicht der Golf Diesel eine Höchstgeschwindigkeit von bis zu 216 Kilometern pro Stunde. Innerhalb von 8,6 Sekunden beschleunigt das Fahrzeug laut Werksangaben von 0 auf 100 Kilometer pro Stunde. Der Verbrauch liegt, je nach Fahrweise, zwischen 4,1 und 4,7 Litern Diesel, während der Ausstoß an Kohlendioxid bei einem Wert zwischen 106 und 122 Gramm pro Kilometer liegt.