Gebrauchte Toyota Chaser bei AutoScout24 finden

Toyota Chaser

Toyota Chaser

Der Toyota Chaser ist ein Fahrzeug der oberen Mittelklasse, das der japanische Automobilhersteller zwischen 1977 und 2000 in sechs Generationen produziert hat. Dabei bietet Toyota die Stufenhecklimousine ausschließlich in Japan an. Seine Plattform basiert auf der des Modells Toyota Corona Mark II. Weiterlesen

Finden Sie jetzt Ihr Wunschauto.

Aus über 2,4 Mio. Fahrzeugen im europaweit größten Online-Automarkt.

Toyota Chaser - Limousine in sechs Generationen

Das Modell verfügt über die gleiche Bodenplatte wie die Modelle Toyota Mark II, Toyota Cressida und Toyota Cresta. Dabei unterscheiden sich die einzelnen Modelle in ihrer Ausrichtung, wobei der Toyota Chaser sportliche Fahrer ansprechen soll. Käufern des Toyota Chaser stehen verschiedene Benzin- und Dieselmotoren sowie zahlreiche Ausstattungsvarianten zur Verfügung.

Das Design und die Ausstattungsvarianten des Toyota Chaser

Das Design des Toyota Chaser prägen in den ersten Generationen kantige Formen und klare Linien. Ab der fünften Generation im Jahr 1992 zeigt sich die Mittelklasselimousine mit einer rundlicheren und zugleich längeren Karosserie. So ist der Toyota Chaser in der fünften Generation mit einer Länge von 4,75 m, einer Breite von 1,75 m und einer Höhe von 1,39 m geräumiger als noch in der ersten Generation mit einer Länge von 4,53 m, einer Breite von 1,67 m und einer Höhe von 1,42 m. Der Radstand verlängert sich somit von 2,65 m auf 2,73 m. Die Limousine bietet Platz für bis zu fünf Personen. Dabei erweist sich das Ein- und Aussteigen dank der vier Türen auf allen Plätzen als ausnehmend komfortabel. So zeigt sich der Toyota Chaser im Alltag als guter Begleiter für Familien mit Kindern. Käufern steht der Toyota Chaser in zahlreichen verschiedenen Ausstattungsvarianten zur Auswahl: XL, XG, Raffine, SXL, Avante, Avante Twin Cam GT, GT Twin Turbo sowie Avante G und Avante G-L. Dabei stellt die Variante Avante G die luxuriöseste Ausstattungsvariante dar. In der fünften Generation ersetzt der Tourer V den GT Twin Turbo der vierten Generation. In der sechsten Generation erweitern die Avante Four und Avante Four G, die über einen permanenten Allradantrieb verfügen, die Ausstattungsvarianten des Toyota Chaser. Dabei stehen in den Jahren 1996 bis 2000 die Avante-Modelle für eine luxuriöse, hochwertige Innenausstattung und die Tourer-Modelle für Sportlichkeit. Dies unterstreichen unter anderem die großen 16-Zoll-Räder.

Die Motoren des Toyota Chaser

Die erste Generation des Toyota Chaser erscheint im Juli 1977 unter den Fahrgestellbezeichnungen X30 und X40 sowie X31 und X41. Für die viertürige Limousine stehen Käufern vier verschiedene Ottomotoren mit einer obenliegenden Nockenwelle zur Verfügung: ein 4-Zylinder-Reihenmotor mit 1,8 Litern Hubraum sowie drei Motoren mit je 2,0 Litern Hubraum, davon zwei 6-Zylinder-Reihenmotoren. Ab der zweiten Generation mit den Fahrgestellbezeichnungen X51 und X61 in den Jahren 1980 bis 1984 haben Käufer des Toyota Chaser die Wahl zwischen Benzin- und Dieselmotoren. Dabei hat der stärkste Benzinmotor in den Jahren 1980 bis 1988 mit einem Hubraum von 2,8 Litern eine Leistung von 118 kW. Das Spitzenmodell bei den Dieseln von 1980 bis 2000 weist einen Hubraum von 2,4 Litern und eine Leistung von 71 kW auf. Über die stärksten Motoren verfügen jeweils die hohen Ausstattungsvarianten wie der Avante G und der GT Twin Turbo, genauso wie dessen Nachfolger, der Tourer V. So dienen dem Toyota Chaser in der sechsten Generation mit der Fahrgestellbezeichnung X100 ein 280 PS starker 2,5-i-24V-Twin-Turbo-Motor sowie ein 180 PS starker 2,5-i-24V-Avante-Motor als Antrieb.