Zum Hauptinhalt springen
AutoScout24 steht Ihnen aktuell aufgrund von Wartungsarbeiten nur eingeschränkt zur Verfügung. Dies betrifft einige Funktionen wie z.B. die Kontaktaufnahme mit Verkäufern, das Einloggen oder das Verwalten Ihrer Fahrzeuge für den Verkauf.
1G4wDPGEdoDoEDRYw5JpFF-ffc65b9025634df9c6acb3e35e3a44c7-audi-q3-sportback-l-01-1100.jpg

Audi Q3 Sportback

1 / 2

Stärken

  • schickes Coupé-Design
  • breite Motorenpalette
  • starkes RS Sportmodell

Schwächen

  • Plug-in-Hybrid nur mit Frontantrieb
  • manuelles 6-Gang-Getriebe im Basismodell
  • hinten wenig Kopffreiheit

Audi Q3 im Überblick

Finde hier einen umfassenden Überblick über das Auto Audi Q3, einschließlich Details über die wichtigsten Merkmale, Motorisierung, Ausstattung und weitere nützliche Informationen rund um das Automodell. Weiterlesen

Neu ab:€ 25 950,-*
Gebraucht ab:€ 7 900,-*
*Niedrigster Preis auf AutoScout24 im letzten Monat
von 0 auf 100 km/h:5.8 - 10.9s
Höchstgeschwindigkeit:119.6 - 238 km/h
CO2-Ausstoß (komb.):117 - 179 g CO2/km
Verbrauch (komb.):4.5 - 7.7 l/100km
Maße (L/B/H) ab:4385 x 1831 x 1567 mm
Türen:5
Kofferraum:380 - 1525 Liter
Anhängelast:290 - 590 kg

Audi Q3 Sportback – Trendiges SUV-Coupé mit Power- und Hybridoption

Audi schärft den sportlichen Auftritt seiner Kompakt-SUV und lässt den Q3 im Jahr 2019 als Crossover-Coupé antreten. Der Audi Q3 Sportback punktet mit Trenddesign und Sporteinrichtung als dynamische Alternative zu SUV oder Kombi. Dazu legen die Ingolstädter eine breite Motorenpalette vom frontangetriebenen SUV-Coupé für klassische Audi-Fans bis zum 400 PS starken Audi RS Q3 Sportback für Autobahnjäger auf. Wer Fahrspaß mit Elektroantrieb haben will, für den ist der 2021 präsentierte Audi Q3 Sportback Hybrid mit Plug-in-Technik eine gute Wahl.Weiterlesen

Interessiert am Audi Q3 Sportback

Unser Wissen zu Deiner Suche

Alternative Modelle

Inhalt

  • Diese Varianten legt Audi vom Q3 Sportback auf
  • Was der Audi Q3 Sportback als Neuwagen und Gebrauchtwagen kostet
  • So sieht das Profil des Audi SUV-Coupés aus
  • Diese Features bringt der Q3 Sportback in den Ausstattungslinien mit
  • Mit diesen Optionen und Sonderausstattungen lässt sich der Crossover aufwerten
  • Diese Motorisierungen bietet Audi in der Baureihe an
  • Das Q3 SUV-Coupé im Modellvergleich
  • Fazit: Diese Zielgruppen spricht Audi mit dem Q3 Sportback an
  • Fragen und Antworten zum Audi Q3 Sportback

In diesen Varianten tritt der Audi Q3 Sportback an

Der Q3 Sportback ist technisch breit aufgestellt und lässt sich so für unterschiedliche Einsatzprofile anpassen. Wer bei Verbrauch und Unterhalt sparen will, für den bieten die Diesel oder Mildhybrid-Benziner mit 150 PS und Frontantrieb einen günstigen Einstieg. Eine gute Alternative als Stadtauto sind die 2021 vorgestellten Audi Q3 Sportback Hybrid, die mit Plug-in-Technologie bis gut 50 km elektrisch fahren können und mit 245 PS zugleich reichlich Systemleistung für die Langstrecke bereithalten. Um den Crossover als Zugfahrzeug einzusetzen, sollte es am besten ein Modell mit quattro Allradantrieb sein, der für Benziner wie Diesel verfügbar ist. Sportwagenfans bekommen den Audi Q3 Sportback 2020 als RS, der mit 400 PS als Flaggschiff der Baureihe antritt und zu den schnellsten Kompakt-SUV am Markt gehört. Eine günstigere Alternative mit sportlicher Einrichtung ist der Audi Q3 Sportback S line, die als Ausstattungsversion auch in Kombination mit den kleineren Motoren zu haben ist.

Das kostet der Audi Q3 Sportback als Neuwagen und Gebrauchtwagen

Den Umbau zum schicken SUV-Coupé lässt sich Audi extra bezahlen und nimmt dafür im Vergleich zum klassischen Q3 etwa 1500 Euro mehr. So startet der Sportback der Baureihe 2021 als Benziner zu einem Preis ab 37.700 Euro, während die Diesel in der Basisversion ab 39.900 Euro und die Audi Q3 Sportback Hybrid ab 47.400 Euro im Programm stehen. Da kann es sich lohnen, nach Angeboten aus Reimport und Import Ausschau zu halten oder sich das Modell ab monatlich rund 365 Euro im Gewerbe- oder Privat-Leasing anzuschaffen. Eine Alternative zum günstigeren Einstieg sind Audi Q3 Sportback Gebrauchtwagen, die als Jahreswagen oder mit Tageszulassung ab rund 36.000 Euro zu haben sind. Als Gebrauchte seltener zu finden sind die in kleiner Auflage gebauten Audi RS Q3 Sportback, die als Neuwagen ab 68.000 Euro oder monatlich gut 675 Euro im Leasing kosten.

Neuwagenpreise und Leasingkonditionen für den Audi Q3 Sportback im Überblick

Modellvariante Preis ab Leasing (monatlich ab)
Q3 Sportback 37.700 € 365 €
Q3 Sportback S line 39.900 € 386 €
Q3 Sportback Hybrid 47.400 € 483 €
RS Q3 Sportback 68.000 € 675 €

Der Audi Q3 Sportback im Profil

Audi verschafft dem Q3 mit flacher Dachlinie, einem kompakt abschließenden Fließheck und dem weit ausladenden Dachkantenspoiler einen dynamischen Auftritt mit Coupé-Elementen. Vom SUV übernimmt der Sportback neben der erhöhten Sitzposition und dem höher gelegten Fahrwerk rustikale Anbauteile wie den optischen Unterfahrschutz oder Kunststoffteile für Radhausauskleidung und Seitenschweller. Dazu bieten die 4,50 Meter langen und rund 1,84 Meter breiten Sportback als 5-Sitzer vorne komfortable Platzverhältnisse. Dafür fällt die Kopffreiheit auf der verschiebbaren Rückbank weniger üppig aus als im klassischen Q3. Beim Kofferraumvolumen ziehen beide mit Werten zwischen 530 bis 1400 Liter gleich. Abstriche gibt es nur beim Plug-in-Hybrid, bei dem die hinten untergebrachten Akkus die Ladekapazität auf gut 380 Liter reduzieren. Wer das Auto als Zugfahrzeug nutzen will, sollte zudem auf die unterschiedliche Anhängelast der Modelle achten. Das beste Profil haben da die Diesel-Allradversionen, die bis zu 2,2 Tonnen ziehen dürfen, während die Anhängerkupplung des Audi Q3 Sportback Hybrid für maximal 1,4 Tonnen ausgelegt ist. Wer den Crossover optisch auffälliger in Szene setzen will, für den bietet Audi zu den beliebten Standardfarben Weiß, Schwarz oder Nanograu Metallic auch peppige Alternativen. So gibt es exklusiv für die S line Ausstattung Lackierungen in Orange, Turbo Blau oder Daytonagrau, während der RS Q3 in Grün zum echten Hingucker wird.

Ausstattungsversionen für den Q3 Sportback

Mit Sportfahrwerk, Progressivlenkung und Audi drive select Fahrprogramm-Auswahl ist der Crossover serienmäßig für richtig viel Fahrdynamik ausgelegt. Wer dazu praktische Alltagshelfer, Sportsitze und Zusatzfunktionen im Virtual Cockpit haben will, für den bietet ein Modell der S line ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. Denn da sind zusätzliche Features wie Einparkhilfe, Rückfahrkamera, 3-Zonen-Klimautomatik, Infotainment- und Navigationssystem mit dabei. Auch optisch macht der Q3 Sportback S line mehr her, da er sich durch Anbauteile in Kontrastlackierung, das Exterieurpaket mit Dekoren in Aluoptik und Felgen im schicken V-Design vom Basismodell abgrenzt. Interessante Mehrausstattung für Langstreckenfahrer bringt der Audi Q3 Sportback 40 TDI mit, bei dem Assistenzpaket und Stauassistent ab Werk eingebaut sind. Beim RS legt Audi dann bei der Serienausstattung noch mal nach und betont durch spezielle Anbauteile sowie Sporttechnik den exklusiven Auftritt des Topmodells.

Alle Ausstattungsvarianten des Q3 Sportback im Überblick

Basis S Line RS
Digitalinstrument mit 10,25 Zoll Bildschirm + - -
Virtual Cockpit - + -
Navigationssystem - + -
Einstellbarer Geschwindigkeitsbegrenzer + + +
Spurwechselwarner + + +
Audi drive select + + +
Sportfahrwerk - - +
Sportbremsanlage - + +
Sportsitze - + +
Sportlenkrad - + +
Rückfahrkamera - + -
Klimaanlage + - +
3-Zonen-Klimaautomatik - + -
Standheizung - + -
Elektrisch öffnende Heckklappe - + -
Rücksitzbank mit Mittelarmlehne - + +

Optionen & Sonderausstattungen

Wer das Audi SUV-Coupé zusätzlich aufwerten will, für den ist das Paket Design Selection mit Sportinterieur oder ein Modell der Edition One empfehlenswert. Die setzt den Q3 Sportback mit unterschiedlichen Farbakzenten in Grau, Orange, Schwarz oder Silber besonders in Szene. Dazu gibt es hochwertige Extras wie Matrix-LED-Scheinwerfer, Lederausstattung und Felgen im Rotor-Design. Das Komfort- und Businesspaket ist für alle interessant, die Zusatzausstattungen mit Preisvorteil kombinieren wollen.

Ausstattungsoptionen im Überblick

Design Selection Edition One Interieur S line Komfortpaket Businesspaket
Sportinterieur - + + - -
Sportsitze + + + - -
Mittel armlehne hinten und vorne - + - + -
Ambientelicht + - - - -
Interieurdek or in Aluoptik + + + - -
Edelstahlped alerie - - + - -
Dachhimmel schwarz + + + - -
Matrix-LED - + - - -
Smartphone Interface - - - + -
Sitzheizung - - - + -
Einparkhilfe hinten - - - + -
MMI Navigation plus - - - - +
Virtual Cockpit plus - - - - +
Audi connect - - - - +

Motorisierungen des Audi Q3 Sportback

Passend zur sportlichen Abstimmung der SUV-Coupés spendiert Audi den Motoren durchweg viel Leistung und schafft dabei angemessene Verbrauchswerte. Wer die optimieren will, sollte sich nach einem Fahrzeug aus der Bauzeit ab August 2020 umsehen. Denn mit der Umstellung von Euro 6d-TEMP auf Euro 6d zeigen sich die Motoren durchweg etwas sparsamer. Als Einstieg sind die Audi Q3 Sportback 35 TFSI oder 35 TDI mit 150 PS interessant, die einen durchschnittlichen Verbrauch zwischen 4,6 und 6,1 Liter (121 bis 139 g/km CO2-Emissionen) haben. Beide lassen die Wahl zwischen 6-Gang-Handschaltung oder 7-Gang-S-tronic, doch eine Allradoption gibt es nur beim kleinen Diesel. Wer Doppelkupplungsgetriebe und quattro serienmäßig haben will, für den sind die 190/200 PS starken 40 TFSI oder 40 TDI ein guter Einstieg. Die Vierzylinder kommen in der Euro 6d Version mit kombiniert 6,7/5,3 Liter Kraftstoff aus (139 bis 153 CO2-Ausstoß) und schaffen eine Höchstgeschwindigkeit von rund 220 km/h. Als Alternative zum Topmodell RS Q3 mit 400 PS und bis 280 km/h Spitze ist der Audi Q3 Sportback 45 TFSI eine gute Wahl, der bis zu 245 PS mobilisieren kann und in 5,8 Sekunden von Null auf 100 km/h spurtet. Wer viel in der Stadt unterwegs ist, für den ist die Hybridversion 45 TFSI e empfehlenswert, die rund 50 km elektrische Reichweite und mit 1,4 Liter (33 g/km CO2-Emissionen) Durchschnittsverbrauch die besten Umweltwerte in der Baureihe hat. Wie sich die Motorisierungen des 2021er Audi Q3 Sportback

unterscheiden, zeigt der genauere Blick auf die technischen Daten der Benziner und Diesel.

Benziner & Hybrid

35 TFSI 40 TFSI 45 TFSI 45 TFSI e 45 TFSI e
Hubraum in ccm 1498 1984 1984 1395 2480
Zylinder 4 4 4 4 5
Leistung in kW (PS) 110 (150) 140 (190) 180 (245) 180 (245) 294 (400)
Getriebe 6-Gang-Handschaltung (7-Gang-S-tronic) 7-Gang-S-tronic 7-Gang-S-tronic 6-Gang-S-tronic 7-Gang-S-tronic
Antrieb Front Allrad Allrad Front Allrad
Max. Geschwindigkeit in km/h 207 220 235 210 250/280
0-100 km/h in s 9,5 7,3 5,8 7,3 4,5
CO2-Emissionen komb. in g/km 129 – 139 153 – 161 164 – 172 33 – 38 8,8 – 9,0
komb. Kraftstoffverbrauch l/100 km 5,6 – 6,1 6,7 – 7,0 7,2 – 7,5 1,4 – 1,7 201 – 206
Stromverbrauch in kWh pro 100 km - - - 14,6 – 15,9 -
Elektrische Reichweite in km (nach WLTP) - - - 45 – 50 -
Ladezeit bis 3,6 kW in Stunden - - - 3,45 -
Abgasnorm Euro 6d Euro 6d Euro 6d Euro 6d Euro 6d

Diesel

35 TDI/th> 35 TDI
Hubraum in ccm 1968 1958
Zylinder 4 4
Leistung in kW (PS) 110 (150) 147 (200)
Getriebe 6-Gang-Handschaltung (7-Gang-S-tronic) 7-Gang-S-tronic
Antrieb Front(Allrad) Allrad
Max. Geschwindigkeit in km/h 202 224
0-100 km/h in s 9,3 7,3
CO2-Emissionen komb. in g/km 121 – 135 139 – 144
komb. Kraftstoffverbrauch l/100 km 4,6 – 5,1 5,3 – 5,5
Abgasnorm Euro 6d Euro 6d

Der Q3 Sportback im Test und Modellvergleich

Flachdach und knackiger Heckabschluss liegen bei den SUV im Trend und sollen den sonst oft wuchtig wirkenden Fahrzeugen einen dynamischeren Auftritt verschaffen. Wie das Konzept funktionieren kann, zeigen die größeren Audi Q7/Q8 und Konkurrenten wie der BMW X4 oder das Mercedes GLC Coupé. Die Rechnung der Ingolstädter geht mit dem Q3 Sportback dann auch in der SUV-Kompaktklasse voll auf. Im Test erntet das Modell jedenfalls sehr viel Lob für seine Optik, überzeugt im Fahrbericht aber auch mit agilen Motoren, sportlich abgestimmtem Fahrwerk, hochwertiger Verarbeitung und modernem Interieurdesign mit Digitaltechnik. Im Gesamtprofil passt das Crossover-Coupé also perfekt zum Markenimage von Audi. In puncto Alltagsnutzen und Ausstattung schneidet der Sportback gut ab, allerdings gibt es Einschränkungen beim Sitzkomfort auf der Rückbank. Da fehlt es großen Personen an Kopffreiheit, wie sie der VW Tiguan oder die Audi Q5 und Q3 zu bieten haben. Erwähnt werden sollte aber auch, dass die schicke Sportback-Optik nicht zu Lasten des Laderaumvolumens geht. Denn das ist mit 530 Litern bei beiden Q3-Varianten identisch und übertrifft noch die Werte von Kombis wie dem Audi A4 Avant oder von Lifestyle-SUV wie dem VW T-Roc.

Fahrzeugbewertungen zu Audi Q3

45 Bewertungen

4,8