PS beim Auto – Bedeutung

antrieb

Die PS gibt beim Auto die Motorleistung an

Die PS-Angabe ist für viele Autokäufer ein sehr wichtiges Entscheidungskriterium. Die Pferdestärke gibt die Leistung des Motors an. Der Hubraum oder die Anzahl der Zylinder reichen für die Definition nicht aus. Es gibt beispielsweise Vierzylinder-Reihenmotoren mit einem Hubraum von 1.600 Kubikzentimetern, die eine Leistung von etwa 100 PS haben. Diese sind in der Regel älteren Baujahres. Neuere Aggregate kommen durch den Einsatz modernster Technik hingegen auf eine Leistung von 150 PS oder mehr. Deshalb sollten Sie bei der Auswahl des Motors nicht nur auf die Größe schauen, sondern vor allem die Leistung beachten.

Neben der PS-Angabe gibt es eine Leistungsangabe in kW. Beide Werte hängen eng miteinander zusammen, dementsprechend kann man die Einheiten in die jeweils andere umrechnen.

Die Bedeutung der Pferdestärke

Die Bezeichnung "Pferdestärke" findet auch bei modernen Fahrzeugen Verwendung. In ihrer Bedeutung ist sie jedoch veraltet. Ein PS ist eine Leistungsangabe, die eine Arbeit in Zusammenhang mit einer Zeiteinheit definiert. Es handelt sich um die Leistung, die man benötigt, um im Zeitraum von einer Sekunde ein Gewicht von 75 Kilogramm um insgesamt einen Meter zu heben. Wird diese Definition auf ein Fahrzeug angewendet, das sich auf der Straße bewegt, so wird ein Gewicht von 150 Kilogramm bewegt. Die Leistungsdaten sind an die Lasten angelehnt, die ein Pferd transportieren kann.

Wenn Sie ein Auto fahren, das eine Leistung von 100 PS hat, können Sie sich bildlich vorstellen, dass Sie von 100 Pferden gezogen werden. Diese Vorstellung ist aber insofern nicht richtig, weil 100 Pferde gemeinsam zwar eine große Last ziehen können. Sie werden aber niemals eine Geschwindigkeit von 150 Kilometern in der Stunde oder mehr erreichen. Mit einem 100-PS-Motor ist dies jedoch möglich. 1978 wurde aufgrund dieser Irritationen eine neue Leistungseinheit für Motoren eingeführt: das Kilowatt. Da sich diese Einheit allein jedoch nicht durchsetzen konnte, finden Sie heute in den technischen Daten eines Fahrzeugs beide Angaben.

Der Zusammenhang zwischen PS und kW

Die Pferdestärke kann durch eine Umrechnung in Kilowatt ausgedrückt werden. Dafür gibt es eine einfache Berechnung: Ein Kilowatt entspricht 1,36 PS. Welche Leistung der Motor tatsächlich hat, wird vom Hersteller vorgegeben. Grundlage für diese Definition sind die Umdrehungen, die er in einem festgelegten Zeitraum zu leisten vermag. Das maximale Drehmoment, das vom Motor an die Kurbelwelle bei Dauerbetrieb abgegeben werden kann, wird gemessen. Daraus kann die Leistung des Motors errechnet werden. Für viele Autokäufer ist die Leistung des Motors von großer Bedeutung.

Nach oben