Lada 4X4 gebraucht kaufen bei AutoScout24

Finden Sie Ihr Wunschfahrzeug

Angebote zu Ihrer Suche

Angebote zu Ihrer Suche

Der Lada 4x4 als Freizeitauto und Offroader für den Arbeitseinsatz

Bis in die 1970er Jahren produzierte der russische Fahrzeugbaukonzern AwtoWAS in erster Linie auf Grundlage von Lizenzen italienischer und französischer Partner entwickelte Pkw, die auf den Märkten in Osteuropa abgesetzt wurden. Im Jahr 1977 stellten die Russen dann eine Eigenentwicklung vor: den allradangetriebenen Geländewagen Lada 4x4. Robuste Technik und gute Geländegängigkeit, dieses Konzept kam in Verbindung mit einem günstigen Anschaffungspreis auch im Westen an. Dort vermarktete der Hersteller den Offroader zunächst unter dem Namen Lada Niva, in den späteren Baugenerationen dann vielfach als Lada 4x4. Auf den westlichen Märkten etablierte sich der Lada Niva 4x4 als Freizeitauto und Offroader für den Arbeitseinsatz.

Die Karosserieversionen des Lada 4x4

Während in Osteuropa auch Versionen des Lada 4x4 mit verlängertem Radstand und fünftüriger Karosserie sowie Pick-ups verkauft wurden, beschränkte sich der West-Export in der Regel auf die dreitürigen Karosserieversionen mit dem kurzen Radstand von 2,20 Metern. Der 3,72 Meter lange und 1,68 Meter breite Offroader bot in dieser Bauvariante Platz für vier Personen und ein Stauvolumen von knapp 500 Litern bei umgelegten Rücksitzlehnen.

Offroad-Technik für den Lada 4x4

Der Lada 4x4 lief serienmäßig mit einem auf beide Achsen wirkenden Allradantrieb, Geländereduktion und einem Sperrdifferenzial vom Band. Die verbaute Offroad-Technik sorgte dafür, dass der Lada 4x4 eine Steigfähigkeit von 58 % erreichte und Kippwinkel bis 48 Grad bewältigen konnte. Bei einer Bodenfreiheit von gut 22 Zentimetern betrug die Wattiefe des Lada 4x4 laut Angaben des Herstellers 65 Zentimeter. Unter der Motorhaube arbeitete ein Vierzylinderaggregat mit 1,7 Litern Hubraum, das dem Lada 4x4 eine Leistung von bis zu 61 kW (83 PS) zur Verfügung stellte. Damit erreichte der knapp 1,2 Tonnen schwere Geländewagen eine Höchstgeschwindigkeit von rund 137 Stundenkilometern. Den Durchschnittsverbrauch des Lada 4x4 gab der Konstrukteur mit 9,5 Litern Super an (225 g/km CO2).