Gebrauchte Suzuki RV 50 Motorräder bei AutoScout24 finden

Suzuki RV 50

Die Suzuki RV 50 - ein Spaßmacher auf zwei Reifen

Nicht jeder kann es verstehen, wenn sich Menschen in Clubs zusammenschließen, die einem Zweirad gewidmet sind. Die meisten, die eine Suzuki RV 50 einmal in der Realität gesehen haben, bringen aber für die Existenz von RV-Clubs Verständnis auf. Das kleine Mokick mit den breiten Reifen schließen auch Menschen ins Herz, die sonst wenig mit Autos, Motorrädern oder anderen Fahrzeugen anzufangen wissen. Mit ihren leuchtenden Farben und ihrem gedrungenen Äußeren sind die Modelle der RV-Serie heute Kultfahrzeuge, die allein für ihre unverwechselbare Optik geliebt werden. RV steht eigentlich für “Recreation-Vehicle” und wird gerne mit Bezeichnungen wie “Spaßmobil” ins Deutsche übersetzt. Das deutet bereits auf den Charakter der Modelle hin; vor allem auf den ihres Kleinsten, den RV 50. Dieser wurde von 1972 bis 1982 gebaut. Er besitzt einen luftgekühlten Einzylinder-Zweitakter und vier Gänge. Zum Starten dient ein Kickstarter. Neben der RV 50 existiert auch noch das Motorrad RV 125, das einen Hubraum von 123 ccm und eine deutlich höhere Leistung aufweist. Außerdem vertrieb Suzuki die RV 90 und zeitweise auch eine RV 75. Über einen Umbausatz ließ sich die RV 90 zur RV 80 machen und konnte dann als Leichtkraftrad zugelassen werden.

Die Suzuki RV 50 kann mehr als gut aussehen

49 ccm Hubraum und 2,7 PS sind keine Eigenschaften, die Leistungsfanatiker hinter dem Ofen hervorlocken. Doch das stand bei den Maschinen der RV-Serie auch nie im Vordergrund, am wenigsten beim Suzuki RV 50. Stattdessen waren diese die perfekten Begleiter für Besorgungen oder Ausflüge im Alltag. Dank ihrer breiten Reifen eignete sich eine Suzuki RV gut als Beachbike, wenn der Besitzer ein wenig Luft aus den Reifen abließ. Entschied er sich für den Zweisitzer, konnte er auf dem Weg zum Strand auch seine Freundin mitnehmen. Der große Gepäckträger sorgte dafür, dass auch sonst nichts Wichtiges zu Hause bleiben musste. Dazu kommt, dass eine Suzuki RV zwar nicht schnell, aber ein ausgesprochenes Kraftpaket ist. Dank ihres hohen Drehmoments müssen Fahrer auf dem Mokick keine Steigung fürchten, auch nicht, wenn sie ihre Einkäufe transportieren. Und heute? Wer eine gebrauchte, aber gut gepflegte Suzuki RV 50 ersteht, profitiert immer noch von den Vorteilen, die diese schon vor 40 Jahren zu einem echten “Spaßmobil” machten. Allein die breiten Räder sorgen für ein Fahrerlebnis, das so manchen Skeptiker im Handumdrehen zum Fan werden lässt. Zudem sind die kultigen Mokicks kraftvoller als Mofas, aber genauso wendig. Es gibt also immer noch wenig Gründe, eine Suzuki RV 50 nicht zu kaufen.