Gebrauchte Suzuki GSX 1300 Motorräder bei AutoScout24 finden

Suzuki GSX 1300

Schnellstes Serienmotorrad der Welt - Suzuki GSX 1300 Hayabusa

1999 brachte Suzuki mit der GSX 1300 das schnellste Serienmotorrad seiner Zeit auf den Markt. Als erstes Motorrad bot sie eine Höchstgeschwindigkeit von über 300 km/h. Diese wurde jedoch ab dem Baujahr 2001 auf 298 km/h begrenzt. Um diese Geschwindigkeit zu erreichen, entwickelte Suzuki die GSX im Windkanal und führte die Praxistests auf deutschen Autobahnen ohne Geschwindigkeitsbegrenzung durch.

4-Zylinder-Motor als Antrieb

Technisch war die GSX 1300 mit einem 1,3 Liter großen 4-Zylinder-Motor inklusive Flüssigkeitskühlung ausgestattet. Als Schaltung diente ein 6-Gang-Schaltgetriebe. Die Kraftübertragung erfolgte über eine O-Ring-Kette an das Hinterrad. Der Motor leistete aus seinem Hubraum 175 PS und ein Drehmoment von 138 Nm bei 7000 Umdrehungen. 2014 sind die Hayabusas der ersten Generation nur noch gebraucht erhältlich.

Geschwindigkeitsrekord der FIM

Die GSX 1300 von Suzuki hält mit 406 km/h den Geschwindigkeitsweltrekord des Motorradweltverbands FIM. Somit gehört die Suzuki zu den schnellsten Landfahrzeugen überhaupt. 2014 werden die relativ selten auf dem deutschen Markt vertretenen Motorräder gebraucht zu relativ hohen Preisen gehandelt.