Gebrauchte Suzuki GSX 1100 Motorräder bei AutoScout24 finden

Suzuki GSX 1100

Suzuki GSX 1100

Die GSX 1100 ist das Modell eines Motorrads des japanischen Produzenten Suzuki. Die Maschine wird der Kategorie Sporttourer zugeordnet und gehört wegen ihrem Gewicht und ihrer Abmessungen zu den bei Suzuki schon weitestgehend ausgestorbenen Modellen der echten Big Bikes - über 1000 Kubikzentimeter - und verdient den Spitznamen Dicke.

Mit der Suzuki GSX 1100 wurde eine neue Generation in der Tradition der altbekannten GS-Modelle konzipiert. Die Maschine war zu ihrer Zeit angefüllt mit hochmodernen Designkomponenten einschließlich Suzuki Advanced Cooling System, Suzuki Power Shield, volltransistorischer Zündung, einer verbesserten Full-Floater Radaufhängung hinten sowie einem neuen hocheffizienten Verbrennungssystem (TSCC). Die Suzuki GSX 1100 bietet in Kombination der exakten Steuerung und dem leichtem Handling hervorragende Leistungen und einen ausgezeichneten Fahrkomfort.

Weitere technische Besonderheiten der Suzuki GSX 1100

Der Hersteller beabsichtigte mit der Suzuki GSX 1100 seine Modellpalette ab 1987 bis 1994 mit alltags- und tourentauglichen Motorrädern im oberen Bereich zu erweitern. Allerdings musste das Bike im ersten Jahr nach dem Produktionsstart noch etwas überarbeitet werden, was den Verkauf zunächst erschwerte. Ab 1989 wurden ein flacherer Steuerkopf, eine um 25 Millimeter verlängerte Schwinge und zwei Zusatzstreben am Rahmen zur Stabilisierung montiert. Damit waren die anfänglichen Schwierigkeiten behoben. Die Suzuki GSX 1100 wird unter ihren Fahrern gerne als die große Ausgabe der Suzuki GSX750F gesehen. Dies ist auf das ähnliche Konzept der Motoren, das nahezu identische Styling sowie die sporttouren-taugliche Auslegung zurückzuführen.

Die Modellgeschichte der Suzuki GSX 1100

Die Suzuki GSX 1100 F wurde von 1987 bis 1994 produziert. Das entspricht den Jahrgängen des Herstellers J bis R. Anfangs war die Suzuki GSX 1100 in zwei Varianten lieferbar - als GSX 1100 J und als GSX 1100 FJ. Bei der J entfiel die Unterverkleidung. Die GSX 1100 FJ war voll verkleidet. Ab 1988 wurde das Modell ohne F eingestellt, sodass daraufhin nur noch die GSX 1100 gefolgt von dem entsprechenden Jahreskennbuchstaben verkauft wurde. Der Verkauf dauerte bis 1996 fort. Einige Bikes gelangten neben den offiziellen Importen aus dem europäischen Ausland und den Vereinigten Staaten nach Deutschland.