Gebrauchte Simson Sperber 50 Motorräder bei AutoScout24 finden

Simson Sperber 50

Die Simson Sperber 50 - ein Moped für echte Nostalgiker

Die Sperber ist ein zweisitziges Leichtkraftrad der sogenannten Vogelserie des einstigen Fahrzeugherstellers Simson. Sie wurde im Zeitraum von 1966 bis 1972 in der ehemaligen DDR produziert und war das leistungsstärkste Modell der damals von Simson produzierten Kleinkraftrad-Serie (Vogelserie). Zu dieser gehörten neben der Sperber die Modelle Schwalbe, Spatz, Star und Habicht. Von der Sperber selbst liefen jedoch nur um die 80.000 Modelle vom Band, welche heutzutage im gebrauchten Zustand als seltene Sammlerstücke gelten.

Ausstattung und Technik

Wie auch ihre Geschwistermodelle verfügte die Simson Sperber 50 über einen luftgekühlten 2-Takt-Motor mit 50 ccm Hubraum und 4,6 PS Leistung. Mit einer Höchstgeschwindigkeit von 75 km/h war sie zwar nur unwesentlich schneller als die anderen Kleinkrafträder der Serie, dennoch galt sie als leistungsstärkstes Modell. Angetrieben wurde die 80 kg schwere Sperber mittels einer 4-Gang-Fußschaltung. Mit ihren hydraulischen Stoßdämpfern an Vorder- und Hinterachse sowie der aufrechten Sitzposition und dem großen Tank war diese Simson eher auf Fahrkomfort als auf Sportlichkeit ausgerichtet. Aufgrund ihrer Langlebigkeit und der vergleichsweise geringen Produktionszahlen findet man eine gebrauchte Sperber 50 von Simson heutzutage nur sehr selten. Wie alle Modelle der Vogelserie besitzt auch die Sperber Kultstatus und ist besonderes bei Nostalgikern sehr beliebt.