Zum Hauptinhalt springen

Gebrauchte Sachs Roadster 125 Motorräder bei AutoScout24 finden

Sachs Roadster 125

Sachs Roadster 125 - Designerstück mit Mini-V2

Die Roadster-Linie von Sachs ist außergewöhnlich. Statt wie in der 125er-Klasse üblich mit profanem Design und einem Einzylinder auf Preiskampf zu gehen, wählt Sachs mit der Roadster 125 einen ganz eigenen Weg. Als Besonderheit hat sie einen luftgekühlten V2-Motor, der sich beinahe wie ein Großer anhört und mit verhältnismäßig viel Drehmoment punkten kann. Obwohl der quer zur Fahrtrichtung eingebaute Motor die Maschine insgesamt wie einen Chopper aussehen lassen könnte, stauchen die Sachs-Designer den Radstand zusammen. Was dabei herauskommt ist ein überaus kompaktes, aber erwachsenes Motorrad, das in seiner Klasse einmalig ist.

Cruiser? Chopper? Naked Bike? Nein, es ist eine Roadster!

Die Sachs Roadster 125 sieht nicht aus, als hätte ihr Motor lediglich 125 cm³ Hubraum. Allein durch die V2-Konstruktion und die voluminöse Luftkühlung erreicht sie einen Look, der sie größer erscheinen lässt, als sie eigentlich ist. Diese Eigenschaft des optischen Größenwachstums ist bei 125ern ein großes Kompliment. Denn statt nur die kleine Schwester eines großen Vorbildes zu mimen, steht mit der Sachs Roadster 125 ein echtes Original auf ihren zwei Rädern. Klare Flächen, saubere Verarbeitung und sanft ineinandergreifende Übergänge der einzelnen Bestandteile schaffen bei der 125er Roadster den Eindruck, als wäre sie in einem Guss gefertigt.

Ein großes Motorrad – auch beim Gewicht

Zwar bleibt die Sachs Roadster mit 148 Kilogramm Trockengewicht ein Leichtgewicht unter den Naked Bikes insgesamt. In der Riege der 125er ist sie aber ein echter Brocken. Fahranfänger sollten sich vorsichtig an die Masse herantasten. Immerhin steht ihr V2 mit 13 PS und einem ausreichenden Drehmomentverlauf gut im Futter. Im Gegensatz zu leichtfüßigen Supermotos oder 125er Renn-Motorrädern braucht die Sachs Roadster 125 eine kundige Hand. Bei der Nachfolgerin, die ebenfalls auf den Namen Roadster 125 hört, verlässt Sachs den Weg der Besonderheit und verbaut einen Einzylinder mit nur noch rund 9 PS. Eine Doppelscheibenbremse vorn und die martialische Lackierung in mattschwarz erzeugen aber auch hier den Eindruck, ein ausgewachsenes Motorrad mit wesentlich mehr Leistung vor sich zu haben.