Zum Hauptinhalt springen

Neuer Anstrich – gewohnte Funktionen

Entdecken Sie jetzt unseren neuen Stil, den wir Schritt für Schritt auf der gesamten Website umsetzen.

Mehr erfahren

Eine Sache noch...

Vielen Dank, dass Sie an unserer Sneak Preview für das neue Design teilgenommen haben. Sie werden noch ein paar weitere Farbänderungen sehen, während wir Ihre Erfahrungen mit unserem endgültigen Design aktualisieren.​

Gebrauchte Moto Guzzi Nuovo Falcone Motorräder bei AutoScout24 finden

Moto Guzzi Nuovo Falcone

Moto Guzzi Nuovo Falcone - Nachfolger einer Legende

Seinen Namen Nuovo Falcone, also neuer Falke, trägt dieses Motorrad deshalb, weil es schon einen alten Falken gibt. Die Moto Guzzi Falcone aus den 1950er Jahren, ein Motorrad mit einer meist knallroten Lackierung mit einem 500-ccm-Motor, gilt schon seit Langem als Legende. Im Jahr 1969 erinnerte Moto Guzzi mit der Nuovo Falcone, die auf Wunsch der italienischen Polizei als Polizeimotorrad entwickelt wurde, an die Legende. Die Nuovo Falcone ist jedoch ein in ihrer Zeit modernes Motorrad und erinnert optisch nicht, wie moderne Retro-Modelle, an ihren Vorgänger, wohl aber technisch mit dem Einzylinder-Viertaktmotor. Seit 1971 war die Moto Guzzi Nuovo Falcone auch als ziviles Motorrad erhältlich und ebenso, wie der legendäre Vorgänger, in knalligem Moto-Guzzi-Rot sehr beliebt. Wie zu Beginn der 1970er Jahre noch weit verbreitet, ist die Falcone mit zwei getrennten, komfortabel gefederten Sätteln für Fahrer und Beifahrer ausgestattet. Bis 1976 produzierte Moto Guzzi die Nuovo Falcone, die als Oldtimer inzwischen selbst Kultcharakter genießt.

Moto Guzzi Nuovo Falcone - Motorradkult aus den 70er Jahren

Einzylinder-Viertakt, Luftkühlung und Vierganggetriebe sind typische Eigenschaften eines Motorrads aus den 1970er Jahren. Die Nockenwelle liegt unterhalb der Zylinder und treibt die Kolben über Kipphebel, Stoßstangen und hängende Ventile an. Nicht zuletzt die Auspuffanlage, die mit ihren zwei Schalldämpfer-Endrohren sozusagen eine Eins-in-Zwei-Anlage darstellt, ist typisch für klassische Motorräder dieser Zeit. Charakteristisch für Oldtimer aus den 1970er Jahren sind auch die Hinterradschwinge mit zwei getrennten Federbeinen und die Speichenräder. Der Hubraum des Einzylinder-Motors der Moto Guzzi Nuovo Falcone beträgt 498,4 ccm. Der Motor entwickelt eine Leistung von 19,3 kW oder 26,2 PS. Damit erreicht das Motorrad aufgrund seines Leergewichts von 214 Kilogramm eine Höchstgeschwindigkeit von 127 Stundenkilometern. Dafür fuhr das Motorrad sparsam mit einem Verbrauch von gerade einmal 4,1 Liter Benzin für eine Entfernung von 100 Kilometern. 18 Liter Benzin fasst der bullige und ebenfalls für die 1970er Jahre typische Tank der Moto Guzzi Nuovo Falcone.

Moto Guzzi Nuovo Falcone Sahara

Das letzte Modell mit den legendären und schon seit den 1920er Jahren produzierten hubraumstarken Einzylinder-Motoren von Moto Guzzi war die Nuovo Falcone Sahara. Eine hübsche Geschichte erklärt die Entwicklung dieser Modellvariante, die als Tourenmodell 1974 auf dem Markt erschien. Mitarbeiter des Moto-Guzzi-Werkes entdecken auf dem Firmengelände größere Mengen älteren Lacks in Wüsten-Tarnfarben. Diese wurden kurzerhand verwertet, indem sie zur Lackierung des Sahara-Modells Verwendung fanden. Neben der speziellen Lackierung sind die brünierten Auspuff-Endrohre und der teilweise verkleidete Motor charakteristisch für die Moto Guzzi Nuovo Falcone Sahara.