Gebrauchte Moto Guzzi 1000 S Motorräder bei AutoScout24 finden

Moto Guzzi 1000 S

Moto Guzzi 1000 S - ein Stück italienischer Handwerkskunst

Der italienische Motorradhersteller Moto Guzzi wurde 1921 gegründet und hat seinen Firmensitz in Genua. Die Motorräder des Unternehmens sind bekannt für schönes Design und V2-Motoren. Diese Motoren mit längs liegender Kurbelwelle hatten 1966 im Modell V7 Premiere und brachten einige Vorteile mit sich. Dazu gehörten ein niedrigerer Schwerpunkt, mehr Freiheit in der Schräglage, ein besserer Masseausgleich und ein Kardanantrieb. Zu den Modellen mit besonders schönem Design zählt die 1000 S, eine Entwicklung, die zum Teil auf der Moto Guzzi Le Mans beruht und deren Qualitäten erst spät erkannt wurden. Bis Produktionsende war sie kaum gefragt, danach allerdings gebraucht ein begehrtes Objekt.

Moto Guzzi 1000 S – auch gebraucht zeitlos schön

Die 1000 S von Moto Guzzi bot ein zeitlos schönes Design und wurde in zwei Versionen gebaut, wobei sich die Unterschiede auf Sitzbank, Auspuff, Vergaser und andere Details bezogen. Motorisch kam bei beiden Versionen ein V2-Motor mit 948,8 ccm zum Einsatz, der das Hinterrad über eine Kardanwelle antrieb. Mit einem Eigengewicht von rund 240 kg und zwei 18-Zoll-Rädern lag das Motorrad sehr gut auf der Straße und eignete sich hervorragend auch für längere Fahrten. Am Markt für Motorräder finden sich ab und an Angebote zu attraktiven Preisen.