Gebrauchte Maico GS 250 Motorräder bei AutoScout24 finden

Maico GS 250

Maico GS 250: die Enduro aus den 1980er Jahren

1985 stellte das deutsche Familienunternehmen Maico erstmals die Enduro GS 250 vor, ein eher sparsam ausgestattetes Fahrzeug, das auch im Geländesport Verwendung fand. Der wassergekühlte, 247 ccm große Einzylinder-Zweitaktmotor schaffte eine Leistung von 49 PS. Als Getriebetyp war ein Fünfganggetriebe verfügbar. Im ersten Jahr gab es die GS 250 nur im für den Hersteller typischen Rot; ein Jahr später konnte das Modell auch in Blau erworben werden. Mit einem Gewicht von 106 kg fiel die Enduro durchschnittlich schwer aus. Das Fahrwerk war speziell auf die Verwendung im Gelände ausgelegt und ermöglichte ein optimales Fahrverhalten auf jedem Untergrund.

Robuste Konkurrenz aus Japan: die Honda XL 250

Die GS 250 von Maico hatte international auch eine neue oder gebrauchte Honda XL 250 aus Japan als Gegenspieler. Die Enduro wurde zwischen 1972 und 1986 hergestellt und war mit einem luftgekühlten, 248 ccm großen Einzylinder-Viertaktmotor versehen. Damit war eine Leistung von 22 PS möglich. Vorne und hinten war das Modell jeweils mit einer Trommelbremse ausgestattet. Als Getriebetyp war ebenfalls eine Fünfgangschaltung erhältlich. Seit 2012 baut Honda den Nachfolger der XL 250, die CR 250 L. Alle Enduros sind auch in gut erhaltenem, gebrauchtem Zustand gefragte Youngtimer.