Gebrauchte Hyosung Aquila 125 Motorräder bei AutoScout24 finden

Hyosung Aquila 125

Hyosung Aquila 125 - kleiner Chopper ganz groß

Auf den ersten Blick wirkt die Hyosung Aquila 125 beinahe wie ein großer Cruiser. Ein mächtiger Tank und die niedrig-gestreckte Form sowie der klassisch anmutende V2-Motor weisen sie eindeutig als Mitglied der Cruiser-Familie aus. Da im Gegensatz zu mächtigen Hubraum-Boliden besitzt der kleine Motor der Aquila lediglich 125 Kubik.

Längst sind Pkw südkoreanischer Fahrzeugbauer kein ungewöhnlicher Anblick mehr auf den Straßen in Deutschland. Etwas weniger bekannt dagegen sind Zweiräder, die aus südkoreanischen Produktionsstätten stammen. In seinem Heimatland bedient Hyosung S&T Motors ungefähr 40 Prozent des Marktes. Mit dem Export in mehr als 60 Länder führt das Unternehmen das Ranking unter den Motorradexporteuren Südkoreas an. Nach der Firmengründung 1978 ging Hyosung nur ein Jahr später eine Kooperation mit Suzuki ein. Die Produktpalette des südkoreanischen Herstellers gestaltet sich vielfältig und reicht insbesondere im Bereich der Leichtkrafträder vom Cruiser bis zum Sportler.

Moderne Motoren, viel Chrom und exklusive Dekore

Angetrieben wird die Hyosung Aquila 125 von einem 75°-V-Motor mit zwei Zylindern. Die feingerippten Zylinder mit jeweils vier Ventilen sind auch bei der 2013er Baureihe klassisch öl-/luftgekühlt. Das Antriebsaggregat ist aber nicht nur ein Eyecatcher, es bringt bei 125 Kubik auch eine maximale Leistung von 13 PS bei 9.750 Umdrehungen pro Minuten (ca. 9,9 kW). Während ältere Modelle mit einem Sechsgang-Getriebe ausgestattet waren, kommt die Classic-Version mit einem modernen Schaltgetriebe mit fünf Gängen aus. Die Aquila, bedeutet übersetzt “Adler”, ist kein rennstreckentauglicher Sprinter. Das Modell des südkoreanischen Fahrzeugherstellers ist ganz auf entspanntes und komfortables Cruisen ausgelegt. Die geringe Sitzhöhe von 665 mm in der 2013er Classic-Version ermöglicht auch für kleinere Piloten trotz einem fahrbereiten Leergewicht von 172 kg ein sicheres und einfaches Handling. Eine hydraulische Scheibenbremse mit 275 mm Durchmesser und eine mechanische Simplex-Trommelbremse mit 130 mm Durchmesser ermöglichen bei Bedarf eine optimale und sichere Verzögerung. Die Teleskop-Gabel mit 120 mm Federweg und eine Schwinge mit 92 mm Federweg und verstellbarer Federvorspannung versprechen Tourentauglichkeit. Die bequeme und Chopper-typische Sitzhaltung trägt zu dem komfortablen Handling der Maschine bei.

Die Hyosung Aquila 125 zieht durch ihr klassisches und zugleich modernes Design und die deutliche Zugehörigkeit zur Chopper-/Cruiserfamilie alle Blicke auf sich. Auffällige Tankdekore und jede Menge Chrom verleihen dem kleinen Cruiser ein ganz eigenes Gesicht. Obwohl sich der kleine Cruiser bereits in der Serienausstattung überaus attraktiv präsentiert, bietet nicht nur Hyosung einen umfangreichen Zubehör-Katalog an, um aus jeder Aquila ein unverwechselbares Unikat zu machen.