Gebrauchte Honda RVF 400 Motorräder bei AutoScout24 finden

Honda RVF 400

Sportmotorrad für den japanischen Markt: die Honda RVF 400

Im Jahr 1994 präsentierte der japanische Fahrzeughersteller Honda erstmals das Super-Sportmotorrad RVF 400, das nur in Japan erhältlich war. Das Modell stellte eine verkleinerte Version der RVF 750 RC45 dar und zeichnete sich optisch vor allem durch eine deutlich veränderte Gabel aus. Das Hinterrad wurde leicht verkleinert und das Motorrad wurde außerdem mit einem kleineren Flachschiebervergaser ausgestattet. Der flüssigkeitsgekühlte 90-Grad-V4-Motor brachte eine maximale Leistung von 61 PS. Im Leerzustand wog die Maschine knapp 165 kg. Die Produktion der Honda RVF 400 wurde bereits 1996 wieder eingestellt. Dennoch wurde sie auf dem japanischen Markt teilweise noch bis 2001 angeboten.

Gegenspieler aus dem eigenen Land: die Suzuki GSX 1100F

Eine RVF 400 von Honda muss sich auch heute noch in gebrauchtem Zustand gegen die Suzuki GSX 1100F behaupten, ein Sporttourer-Motorrad, das zwischen 1987 und 1994 ebenfalls in Japan gebaut wurde. Das Modell war mit einem Fünfganggetriebe verfügbar und bringt mit seiner Spitzenmotorisierung 100 PS. Mit einem Gewicht von ungefähr 270 kg ist die Suzuki deutlich schwerer als die Konkurrenzmaschine von Honda. Beide Maschinen sind auch heute noch als gut erhaltene gebrauchte Motorräder sehr gefragt.