Zum Hauptinhalt springen

Neuer Anstrich – gewohnte Funktionen

Entdecken Sie jetzt unseren neuen Stil, den wir Schritt für Schritt auf der gesamten Website umsetzen.

Mehr erfahren

Eine Sache noch...

Vielen Dank, dass Sie an unserer Sneak Preview für das neue Design teilgenommen haben. Sie werden noch ein paar weitere Farbänderungen sehen, während wir Ihre Erfahrungen mit unserem endgültigen Design aktualisieren.​

Gebrauchte Honda DN-01 Motorräder bei AutoScout24 finden

Honda DN-01

Die Honda DN-01 - der japanische Cruiser

Das im Jahre 1948 gegründete Unternehmen Honda stellt hochwertige Autos und Motorräder her. Auch die Honda DN-01 entspringt dem technischen Know-how und dem Erfindungsreichtum des Großkonzerns. Der Cruiser mit dem interessanten Äußeren wurde erstmals als Designmodell auf der Tokyo Motor Show vorgestellt. Ihren ersten Auftritt als Serienmodell hatte die Maschine 2007 auf der EICMA in Mailand. Im Jahre 2008 startete dann der Verkauf in Europa und Japan. Die Abkürzung „DN“ bedeutet „Dream New Concept“ und bezieht sich auf den ungewöhnlichen Look des Motorrads.

Extravagant und dekorativ – die Honda DN-01

Das Konzept der Honda ist durchaus als eigenwillig anzusehen. Die DN-01 zeigt sich als eine gut gelungene Mischung aus Roller und Motorrad. Trotz der länglichen Form erinnert das Modell dennoch stark an einen Roller. Gegen die Einteilung spricht allerdings, dass dem Modell ein Wetterschutz und ein Staufach fehlen. Eigenwillig präsentieren sich auch die Karosserie und der 1605 Millimeter lange Radstand. Durch das besondere Design, das extrovertiert und dynamisch ist, entfernt sich der Cruiser ebenfalls vom klassischen Roller. 2008 wurden nur 150 Fahrzeuge nach Deutschland geliefert, was aber seitens der Herstellerfirma kein Nachteil ist. So sei der Cruiser nie für große Absatzmärkte konzipiert, sondern immer etwas für Liebhaber ausgefallener Designs gewesen. Bereits im Jahre 2010 stellte Honda die Produktion der Maschine ein.

Honda DN-01 – die technischen Details

Angetrieben wird der Cruiser aus dem Hause Honda mit den technisch veränderten Motoren der Honda XL 700 V Transalp und der Honda NT 700 V Deauville. Der Zweizylindermotor ist flüssigkeitsgekühlt und besitzt einen Hubraum von rund 680 Kubikzentimetern. Die Pferdestärke von 61 PS und das maximale Drehmoment von rund 64 Nm ermöglichen es dem Fahrer, komfortabel unterwegs zu sein. In 7,6 Sekunden beschleunigt die Honda DN-01 auf 100 Kilometer und erreicht dabei eine maximale Geschwindigkeit von 170 Stundenkilometern. Innovativ präsentiert sich der Antriebsstrang. Der Schub wird nicht durch den Fußschalt- oder den Kupplungshebel, sondern durch zwei unauffällige Schalter, die die hydromechanische Automatik des Getriebes steuern, erreicht. Diese Art der Drehmoment-Umwandlung und der Krafttrennung durch ein stufenloses Getriebe bezeichnet man auch als „Human Friendly Transmission“. So ist es möglich, an der Ampel kurz auf das Gas zu treten und beim Starten zu spurten. Dieses System überzeugt vor allem im Berufsverkehr. Zusammenfassend kann man also sagen, dass sich die Honda DN-01 als fähiger Allrounder für die Autobahn und auch für den Stadtverkehr erweist. Eine gebrauchte Honda DN-01 finden Motorradfans bei Autoscout.24.