Zum Hauptinhalt springen

Neuer Anstrich – gewohnte Funktionen

Entdecken Sie jetzt unseren neuen Stil, den wir Schritt für Schritt auf der gesamten Website umsetzen.

Mehr erfahren

Eine Sache noch...

Vielen Dank, dass Sie an unserer Sneak Preview für das neue Design teilgenommen haben. Sie werden noch ein paar weitere Farbänderungen sehen, während wir Ihre Erfahrungen mit unserem endgültigen Design aktualisieren.​

Gebrauchte Honda Cruiser Motorräder bei AutoScout24 finden

Honda Cruiser

Honda - ein unabhängiges japanisches Unternehmen

Ein Motorrad, das im Stil der Harley-Davidson aus den 1930er Jahren gebaut wird, trägt seit den 1990er Jahren die Bezeichnung Cruiser. Solche Motorräder haben einen langen Radstand, breite Reifen, einen Motor mit großem Volumen, einen breiten Lenker und weit vorn angebrachte Trittbretter. Honda Cruiser werden in vielen Varianten hergestellt, mit einem Hubraum in unterschiedlicher Größe. Der Honda Cruiser ist gut für längere Strecken geeignet. Wer sparen will, kauft den Honda gebraucht. Honda ist, im Gegensatz zu vielen anderen japanischen Fahrzeugherstellern, völlig unabhängig. Der Grund dafür ist der überaus große Erfolg des Unternehmens, Honda ist stark genug und muss nicht fusionieren. Honda wurde am 24. September 1948 von Soichiro Honda gegründet und stellte zuerst Fahrradhilfsmotoren her. Schon wenige Jahre später wurden Leichtkrafträder, Kleinkrafträder, Motorräder und Autos gebaut, sie sind noch immer ein fester Teil des Sortiments. Honda stellt auch Schlauchboote, Bootsmotoren, motorisierte Gartengeräte, Flugzeuge und Industriemotoren her. Das Unternehmen ist der größte Motorenhersteller der Welt, es fertigt pro Jahr ungefähr 22 Millionen Motoren. Honda kann als weltweit zweitgrößter Autohersteller bezeichnet werden, wenn man die Börsendaten betrachtet. In der ganzen Welt beschäftigt der Fahrzeughersteller 179.000 Mitarbeiter, in 30 Ländern befinden sich Niederlassungen. In Deutschland hat das Unternehmen seinen Sitz in Frankfurt am Main. Honda ist auch im Rennsport aktiv und stellt Motorräder für den Rennsport her.

Der Honda Cruiser in vielen Varianten

In vielen Varianten wird der Honda Cruiser hergestellt, da die Bezeichnung Cruiser jedoch erst seit den 1990er Jahren gilt, kann nicht genau gesagt werden, wann der erste Honda Cruiser gebaut wurde. Allerdings wird die Gold Wing als Honda Cruiser gehandelt, sie ist ein schweres Reisemodell, das erstmals 1975 gebaut wurde und auch heute noch gebaut wird. Die erste Gold Wing hatte einen wassergekühlten Boxermotor mit einem Hubraum von 1.000 cm³ und eine Leistung von 82 PS. Sie war die erste japanische Serienmaschine mit Kardanantrieb. Da das Fahrwerk aufgrund des hohen Gewichts besonders in Kurven überfordert war, wurde die Maschine überarbeitet, sie ist auch heute noch in neuen Varianten erhältlich. Viele Honda Cruiser wurden in den 1990er und 2000er Jahren gebaut, einige davon wurden schon nach wenigen Jahren wieder aus der Produktion genommen. Die Honda NRX 1800 Valkyrie Rune wurde von 2004 bis 2005 hergestellt, für den US-amerikanischen Markt. Nur 20 Maschinen von diesem Typ wurden für den europäischen Markt gebaut. Dieser Honda Cruiser hatte ein Fünfganggetriebe, einen Hubraum von 1.832 cm³ und eine Leistung von 118 PS. Ein Honda Cruiser als Leichtkraftrad wurde mit dem CA 125 Rebel von 1995 bis 2001 gebaut, dieses Modell hatte einen Hubraum von 124 cm³ und eine Leistung von 11 PS.

Honda NM4 Vultus - ein neuer Honda Cruiser

Erst im Jahre 2014 kam die NM4 Vultus heraus, ein Honda Cruiser mit einer aufwändigen Verkleidung und einem Konzept zwischen Maxiscooter und Motorrad. Dieses Modell ist aufgrund des guten Wetterschutzes perfekt für längere Fahrten geeignet. Als Basis für dieses Modell diente die Honda NC 750X. Die neue Vultus hat einen Hubraum von 745 cm³, ein 6-Gang-Doppelkupplungsgetriebe und einen flüssigkeitsgekühlten Viertakt-Reihenmotor. Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 168 km/h.