Gebrauchte Ducati 996 Motorräder bei AutoScout24 finden

Ducati 996

Das Supersport-Motorrad Ducati 996 ist das Nachfolgemodell der spektakulären Ducati 916. Die Ducati 996 wurde ab dem Jahr 1999 in Serie produziert. Neben den Modellvarianten Ducati 996, Ducati 996 RS und Ducati 996 F kam im Jahr 2000 die Ducati 996 SPS auf den Markt. Die 996er Modelle wurde bis 2001 gefertigt, ehe sie 2002 von der Ducati 998 abgelöst wurden. Die Ducati 996 verfügt über 112 PS bei einer Drehzahl von 9000 Umdrehungen pro Minute. Das Motorrad ist vollgetankt 198 Kilogramm schwer und mit einer hydraulischen Trockenkupplung ausgestattet. Im Gegensatz zur 916er Maschine verfügt die Ducati 996 über zwei Einspritzdüsen pro Zylinder, einen erneuerten Regler, veränderte Handpumpen, ein verstärktes Motorgehäuse und über Bremssättel und Bremsscheiben, die vorne mit zwei Bolzen versehen sind. Im Jahr 2000 lief die Ducati 996 Biposto als Zweisitzer und mit ultraleichten Marchesini-Felgen und mit TiN-beschichteten Gabelgleitrohren vom Band. 2001 war das Geburtsjahr der Ducati 669 R, die durch eine komplette CfK-Verkleidung aus dem Rahmen des Gewöhnlichen fiel und satte 136 PS mitbrachte. Das Einsitzer-Motorrad verfügte als einziges der 996er Ducati Supersportler über einen Öhlins-Lenkungsdämpfer. Darüber hinaus handelte es sich bei den Zylindereinheiten im Motor um eine weitere Innovation. Die Nockenwellen waren in Bronze gelagert. Der Ducati 996 Test zeigt, dass das Modell im Jahr seiner Entstehung der Konkurrenz in vielen Dingen weit voraus war. Insbesondere die Einstellmöglichkeiten der Federelemente wurden als positive Eigenschaft gewürdigt. Die Fahrer, die den Ducati 996 Test absolvierten, bezeichnen das Motorrad unter anderem als formell genialen Klassiker von weltmeisterlicher Güte. Gelobt wurde auch das um 2,7 Kilogramm geringere Gewicht, das durch eine leichtere und kleinere Batterie erzeugt wird. Während der Ducati 996 Test-Fahrt erreichte die Maschine eine Höchstgeschwindigkeit von 265 Stundenkilometern. Auch das Modell Ducati 996 RS schloss im Test sehr gut ab. Die Supersportler-Maschine verfügt über einen Hubraum von 998 cm³ und ist somit noch ein bisschen leistungsstärker als das Standardmodell. Bei einer Leistung von 100,7 kw beträgt die Drehzahl 10200 Umdrehungen in der Minute.

Eine Ducati 996 gebraucht kaufen?

Da die 996er Motorräder nur bis zum Jahr 2001 produziert wurden, ist die Ducati 996 gebraucht erhältlich. Wer eine Ducati 996 kaufen möchte, der hat sich für ein hochwertiges Motorrad entschieden. Man sollte das Gefährt vorher jedoch sehr genau unter die Lupe nehmen, da es sich bei der Ducati 996 gebraucht auch um ein Unfallfahrzeug handeln könnte. Bis die Herstellerfirma ihre Untersuchungen bezüglich der Ducati 996 E10 Verträglichkeit abgeschlossen haben, sollte weiterhin der alte Kraftstoff getankt werden.