Zum Hauptinhalt springen

Gebrauchte Ducati 916 Motorräder bei AutoScout24 finden

Ducati 916

Die Ducati 916 ist ein Motorrad der Supersport-Modellreihe der italienischen Marke und zugleich das Nachfolgemodell der Ducati 888. Die im Jahr 1994 entwickelte Ducati 916 diente wiederum als Vorgängermodell der im Jahr 1999 herausgebrachten und sehr erfolgreichen Ducati 996. Die Ducati 916 war ihrer Zeit ein spektakuläres Motorrad. Auffallend war nicht nur das sportliche Design von Sergio Robbiano und Massimo Tamburini, das für die Ducati 916 komplett neu gestaltet wurde, sondern auch die für die damalige Zeit außergewöhnlich gut technische Ausstattung. So besaß die Ducati 916 als bislang einziges in Serie gefertigtes Motorrad Auspuffschalldämpfer, die unter der Sitzbank installiert waren. Somit konnte unter anderem der Auspuffkrümmer sehr viel effektiver gestaltet werden. Eine Innovation war auch die vergrößerte Kurbelwelle. Bezüglich des Motors wurde das 888er Triebwerk weiterentwickelt. Von der Ducati 916 gibt es wiederum mehrere Varianten, unter anderem die Ducati 916 Strada und die Ducati 916 SP, die nur mit einem einzelnen Sitz ausgestattet sind. Im Jahr 1995 kam dann die Ducati 916 Biposto als Zweisitzer auf den Markt. Außerdem würdigte man den inzwischen verstorbenen Rennfahrer Ayrton Senna mit einer Sonder-Edition. Die Ducati 916 Senna, die in einer limitierten Auflage herausgebracht wurde, unterschied sich lediglich durch einige optische Details von der herkömmlichen Ducati 916 Strada. So war die Maschine schwarz-grau gestaltet, besaß rote Räder sowie Pleuel aus Stahl. Außerdem glich sie in einigen Details der Ducati 916 SP. Obwohl die Ducati 916 Senna nur für einen Fahrer konzipiert war, enthielt sie den Motor der Biposto-Variante. Die Ducati 916 wurde stetig weiterentwickelt, so dass sie ab dem Jahr 1996 mit verstellbaren Kupplungs- und Bremshebeln ergänzt wurde. Im Jahr 1997 wurde die Airbox verstärkt und die limitierte Ducati 916 SPS kam mit einem Hubraum von 996 cm³ auf den Markt. Ab dem Jahr 1999 eroberte dann die Ducati 996 die Herzen der Ducatisti, wie die passionierten Ducati-Fans im Fachjargon genannt werden. Im Ducati 916 Test, schnitt das Modell in den meisten Fällen besser ab als die Konkurrenz, so dass das Motorrad reihenweise die verschiedensten Vergleichstests gewann. Wie bei an und für sich fast allen Supersportlern von Ducati ist die Maschine eher fürs Rennfahren konstruiert und weniger für das komfortable Sitzen.

Die Ducati 916 gibt es nur noch gebraucht

Da es sich bei der Ducati 916 um ein älteres Modell handelt, kann die Ducati 916 gebraucht erworben werden. Wer eine gebrauchte Ducati 916 kaufen möchte, der sollte darauf achten, dass sich die Maschine in einem technisch einwandfreien Zustand befindet. Bezüglich der Ducati 916 E10 Verträglichkeit gibt es seitens der Herstellerfirma noch keine Empfehlungen. Die Langzeitstudien zur Ducati 916 E10 Verträglichkeit sind noch nicht abgeschlossen.