Gebrauchte Ducati 860 GT Motorräder bei AutoScout24 finden

Ducati 860 GT

Klassischer Tourer aus Italien: die Ducati 860 GT

Im Jahr 1975 präsentierte der italienische Hersteller Ducati erstmals die 860 GT her, die sich durch eine eher kantige Optik auszeichnete. Das Modell war mit einem 2-Zylindermotor ausgestattet, der 846 ccm groß war. Maximal waren damit 88 PS möglich. Die Maschine konnte auf bis zu 180 km/h beschleunigen. Eine Neuheit war die wartungsfreie Magnetzündung, die elektronisch geregelt wurde. Als Getriebetyp war eine fußgeschaltete 5-Gang-Schaltung verfügbar. Die 860 GT von Ducati wurde mit Spezialwerkzeugen ausgeliefert, die zum Spannen der Hinterachse erforderlich waren. 1978 wurde das auch gebraucht sehr beliebte Modell durch seinen Nachfolger, die Ducati 900 SD Darmah, ersetzt.

Sondervariante mit geringen Abwandlungen: die Ducati 860 GTS

Neben der 860 GT stellte Ducati ab dem Jahr 1976 parallel auch die Sondervariante 860 GTS her. Diese ähnelte ihrem Schwestermodell in vielen Punkten; allerdings war sie unter anderem mit einem geänderten Tank erhältlich. Auch die Sitzbank fiel flacher aus und erhöhte den Sitzkomfort deutlich. Das Zündschloss befand sich bei der GTS-Variante zwischen Drehzahlmesser und Tacho, der Choke wurde direkt daneben angeordnet, um die Benutzerfreundlichkeit weiter zu verbessern. Beide Varianten des Sporttourers sind in gebrauchtem Zustand vor allem für Sammler und Liebhaber von Interesse.