Gebrauchte BMW R 35 Motorräder bei AutoScout24 finden

BMW R 35

BMW R 35 - Tourenmotorrad von 1937

Die BMW R 35 mit 350 ccm Hubraum wurde der Öffentlichkeit erstmals 1937 auf der Deutschen Automobilausstellung in Berlin präsentiert. Das Motorrad ist das Nachfolgemodell der BMW R 3 und der R 4. Von der R 4 stammt das Motorgehäuse, von der Konstruktion her entspricht der Zylinderkopf dem der R 3. Bei der BMW R 35 nutzt der Hersteller einen Pressstahl-Doppelschleifenrahmen, die Teleskopgabel am Vorderrad hat keine hydraulische Dämpfung, auch eine Hinterradfederung gibt es nicht.

Ausgelegt für den Einsatz bei Behörden und dem Militär

Bei der Entwicklung wurde bereits berücksichtigt, dass die BMW R 35 von der Polizei, Behörden und vom Militär verwendet werden würde. Eingesetzt wurde sie vor allem als Kuriermaschine. Ihr Ruf war sehr gut, die Maschine galt als extrem zuverlässig, zäh und robust. Die Produktion in München begann 1937 und endete 1940, da die BMW R 35 den Anforderungen der Wehrmacht nicht mehr entsprach.

Die Produktion nach dem Zweiten Weltkrieg

Aufgrund der Flugzeugmotorenentwicklung wurde die Motorradfertigung während des Krieges von München nach Eisenach verlegt. Das BMW-Werk war nach Kriegsende erheblich zerstört, Eisenach wurde im Juli 1945 Teil der sowjetischen Besatzungszone. 1945 wurden dann 16 Exemplare der BMW R 35 gefertigt, bei den Sowjets waren die BMW-Motorräder aufgrund ihrer Zuverlässigkeit hoch angesehen. Für die Jahre bis 1949 existieren keine verlässlichen Produktionszahlen, 1949 waren es dann 4.250 Exemplare, die auch Privatpersonen erwerben konnten. Der Plan war, die Motorräder im westeuropäischen Markt zu verkaufen. Nach Streitigkeiten mit BMW in München endete die Produktion unter dem Namen BMW in Eisenach – dort wurde dann aus BMW das Unternehmen EMW: Eisenacher Motorenwerk. Bis 1951 hatten 17.000 Exemplare das Werk verlassen. Die BMW R 35 diente in der späteren DDR als Basis für den Bau der EMR R 35.

Motor und Technik

Der Motor hat starke Ähnlichkeiten mit dem Aggregat der BMW R 4, jedoch mit verkleinerter Zylinderbohrung. Neben dem Zylinderkopf sind auch die Teleskopgabel und der Pressstahlrahmen der R 3 entlehnt. Der Motor mit 342 ccm Hubraum leistet 14 PS bei 3.500 U/min, die Höchstgeschwindigkeit beträgt 100 km/h. Der Tank hat ein Fassungsvermögen von 12 Litern. Das handgeschaltete Vierganggetriebe mit Trockenkupplung und Kardan bildet den Antrieb.

Fazit

Die BMW R 35 ist ein begehrtes Oldtimer-Motorrad und bei Sammlern und Liebhabern der alten Zweiräder von BMW sehr beliebt. Gebrauchte Exemplare sind rar.