Gebrauchte Aprilia Mojito 50 Motorräder bei AutoScout24 finden

Aprilia Mojito 50

Der Aprilia Mojito 50: Ein charmanter Retro-Roller

Ursprünglich wurde der auffallend sehenswerte Aprilia Mojito 50 Roller unter der ebenfalls klangvollen Bezeichnung Habana vermarktet. Zu dem Namenswechsel relativ kurz nach der Präsentation kam es aus rein rechtlichen Gründen. Der traditionsreiche Motorrad- und Roller-Hersteller aus Italien existiert bereits seit 1945 und konnte sich über die Jahre hinweg einen exzellenten Ruf erarbeiten. Zahlreiche Weltmeistertitel aus dem Rennsport sprechen eine deutliche Sprache und umfassen fast alle Klassen, von 125 cm³-Maschinen bis hin zu den wuchtig kraftvollen Superbikes. Von diesen Flitzern ist der Aprilia Mojito 50 natürlich weit entfernt, steht er doch explizit für einen lässigen Lebensstil und Fun, gerade im Stadtverkehr. Nach einer kurzen Pause wurde die Produktion des Scooters ab 2003 in einer Neuauflage wieder aufgenommen, und bis 2012 aufrechterhalten.

Der Aprilia Mojito 50 als Design-Objekt

Schon mit seiner speziellen optischen Gestaltung weiß der Aprilia Mojito 50 zu gefallen. In der ersten Serie nach Wiederaufnahme der Produktion noch etwas spartanisch gestaltet, schöpfte die Design-Schmiede aus Italien bei der nächsten Generation dagegen aus dem Vollen. Das 2004er-Modell etwa greift Formen und Verzierungen auf, die an die 60er- und 70er-Jahre erinnern. Ein explizit nostalgischer Leitgedanke schwingt hier mit. Chromapplikationen sowie der extra breite Lenker mit den auffälligen Rückspiegeln sind nur einige Merkmale, die sich bis ins kleinste Detail durchziehen. Die sehr großzügig interpretierte Sitzbank bietet viel Platz, inklusive reichlich Beinfreiheit für den Fahrer. Der Aprilia Mojito 50 Custom ist hinsichtlich des Designs das Aushängeschild innerhalb der lebhaften Roller-Familie.

Cruisen mit dem Aprilia Mojito 50

Wer für sich das Cruisen als eine der bevorzugten Fortbewegungsarten auserwählt hat, liegt mit dem Aprilia Mojito 50 Roller genau richtig. Der Weg ist das Ziel. Motorisiert ist der Scooter mit einem Einzylinder-Zweitaktmotor, der Hubraum liegt bei exakt 49,4 cm³. Innerhalb des Produktionszeitraums wurde die Leistung der Motoren kontinuierlich gesteigert. In den Anfangsjahren lag diese bei noch eher schmalen 2,7 PS (2,0 kW), ab 2009 dagegen in der stärksten Version bei 9,8 PS (7,2 kW). Die werksseitig angegebene Höchstgeschwindigkeit liegt bei knapp 100 km/h. Mit noch mehr Leistung ist der größere Bruder, der optisch vergleichbare Mojito 125 ausgestattet - passend für alle, die hin und wieder etwas flotter vorwärtskommen wollen. Nicht unerwähnt bleiben sollte, dass Aprilia derzeit mit dem SRV 850 den vermutlich schnellsten Roller weltweit anbietet. Typisch für das Unternehmen, das seit 2004 zur Piaggio-Gruppe gehört. So gesehen spielt der Aprilia Mojito 50 in einer ganz anderen Zweirad-Liga mit, hat bis heute jedoch viele Freunde und Liebhaber in seinem ureigenen Revier.