Gebrauchte Honda Civic Hybrid bei AutoScout24 finden

Honda Civic Hybrid

Modellpflege beim Honda Civic Hybrid

Der Civic Hybrid ist ein Fahrzeug des japanischen Herstellers Honda. Ursprünglich unter dem Namen IMA vertrieben, änderte das Management den Namen nach dreijähriger Produktion 2005 in Civic Hybrid. Der Grund hierfür bestand darin, dass der Markt den Namen nicht als Bezeichnung für eine neue innovative Antriebsform wahrnahm. Bis dahin verkaufte Honda lediglich 500 Stück. Da der Verkauf im Jahre 2010 eingestellt wurde, ist das Modell mit dem sehr guten Verbrauch heute nur mehr im Gebrauchthandel erhältlich. Ideal ist er im langsamen Stop-and-Go-Straßenverkehr nach Feierabend geeignet. Hier fungiert der 144-Volt-Elektromotor als alleiniger Antrieb. Dadurch spart man einiges an Benzin. In puncto Fahrleistung entspricht der Honda Civic Hybrid in etwa einer 1,6-Liter-Limousine. Der kombinierte Verbrauch liegt auf dem Niveau eines Kleinwagens. Laut Hersteller schafft man mit einer Tankfüllung 1.068 km. Der CO2-Ausstoß liegt bei gerade einmal 109 g/km, womit es dem Civic Hybrid im Jahr 2007 gelang, den ersten Platz der Auto-Umweltliste zu belegen.

2006 verstärkte Honda den 1,3-Vierzylinder-Motor (70 kW, 95 PS, 123 Nm) durch einen neuen Elektromotor mit 158 Volt Nennspannung, 20 PS und 103 Nm Drehmoment. Das sind 50 Prozent mehr als beim Ursprungsmodell, dem IMA. Zudem war die Batterie um ganze 13 Prozent kleiner, womit Honda seinen hohen Anspruch an Effizienz und Fahrspaß unterstrich. Es ist sogar möglich, mehrere Kilometer ausschließlich mit dem Elektroantrieb zu fahren. In diesem Zusammenhang ist auch die Integration eines stufenlosen CVT-Automatikgetriebes zu nennen, das den Fahrspaß weitaus komfortabler und intuitiver macht. Darüber hinaus konnte der Kofferraum auf 350 Liter vergrößert werden.

Die Motorisierung des Honda Civic Hybrid

Der Antrieb erfolgt im Civic Hybrid durch einen 1,3-l-i-DSL-i-VTEC-Motor und einen Elektromotor mit 144 bzw. 158 Volt (seit 2006). Der Motor ist sehr kurz, weshalb er sich gut zwischen Benzinmotor und Getriebe einpasst. Bei niedrigem Bedarf fungiert der 30 kg schwere Elektromotor auch als alleiniger Antrieb. Die aufladbare Nickel-Metallhydrid-Batterie stammt von Panasonic. Zur Optimierung der Fahrleistung, des Komforts, der Fahrleistung und des Abgasverhaltens spielen eine variable Ventilsteuerung (i-VTEC - intelligent Variable Valve Timing and Lift Electronic Control) und eine zeitlich versetzte Zündung der Zündkerzen (i-DSI - Dual & Sequential Ignition) zusammen.