Gebrauchte Ford Mustang 2010 bei AutoScout24 finden

Ford Mustang 2010

Designentwicklung des Ford Mustang bis 2010

Ford ist ein amerikanischer Automobilhersteller, der sich nicht nur durch Erfolge im Verkauf seiner Modelle sondern auch durch das Vorantreiben neuer Entwicklungen unsterblich gemacht hat. Eine solche Innovation stellt auch der Ford Mustang dar. Der Sportwagen löste 1964 eine Hysterie aus und schuf die Kategorie der Pony-Cars. Bis heute ist der Ford Mustang ein Symbol für V8-Motoren mit tiefem Klang und maximalem Fahrspaß. Der gebrauchte Ford Mustang 2010 bringt Augen zum Leuchten und lässt Herzen höher schlagen, doch ist es nur wenigen vorbehalten, sich den Mustang auch leisten zu können. Auch sehr beliebt aber günstiger in der Anschaffung sind die Ford Modelle Focus, B-Max, und Mondeo.

Im Gegensatz zu vergleichbaren Pony-Cars ist der Ford Mustang das einige Modell, das durchgängig seit der 60er-Jahre produziert wird. Dabei hat der Sportwagen verschiedene Entwicklungsphasen durchlaufen.

Begonnen hatte die Karriere des Mustang 1964 mit seitlicher Konturierung, die in Lufteinlässen ausläuft. Die Front war geprägt von einem herausgearbeitetem und umrahmten Kühlergrill und zwei runden Scheinwerfern. Wenig später kommen zwei weitere Scheinwerfer hinzu, die in den Kühlergrill integriert werden. Ende der 60er-Jahre wird die Motorhaube stärker ausgeformt und mit Lufteinlässen versehen. Der untere Bereich der Front fällt etwas dezenter aus und der Kühlergrill wird etwas nach innen versetzt. Diese nderungen verleihen dem Mustang ein leichteres und aerodynamischeres Aussehen.

Ab 1969 wird der Sportwagen für kurze Zeit mit einer auffälligen Schürze ausgestattet. Darauf folgt wieder ein Wandel zum schlichten Design. Die Front erhält eine große Chromeinfassung, in der sich zwei runde Scheinwerfer und ein dezenterer Kühlergrill befinden. Konturen werden nur leicht angedeutet und auf Lufteinlässe wird komplett verzichtet. Insgesamt wirkt der Mustang so übersichtlich und wie in einer Linie gezeichnet. Um sich davon abzuheben wird der Nachfolger 1974 zum absoluten Gegensatz. Die Front des Mustang II bildet mit der Schürze, der breiten Stoßstange und dem ausgeformten Kühlergrill eine kaskadenartige Form. Auch die Motorhaube zeigt sich mit bewegten Formen und Hutze. Am Heck führt ein Spoiler das aufregende Design fort. Grundlage dafür bot der Ford Pinto.

Am Ford Fairmont orientiert sich der Mustang III von 1979, der kaum noch hnlichkeiten zu seinen Vorgängern aufweist. Doppelscheinwerfer, ein sehr kleiner Kühlergrill und in die Schürze integrierte Nebenscheinwerfer sind der Blickfang des modernen Pony-Cars. Erstmals entfällt auch das Mustang-Logo und macht Platz für das blaue Ford-Logo. In den letzten 20 Jahren bis zur fünften Baureihe blieb der Mustang entgegen seiner eigentlichen Natur sehr unauffällig im Design. Dessen besinnt Ford sich ab 2004 und greift das Design der 60er-Jahre mit breitem Kühlergrill, runden Scheinwerfern und massig wirkender Motorhaube wieder auf. Der gebrauchte Ford Mustang 2010 zeichnet sich durch eckige, aber sportliche Scheinwerfer und eine kräftige und dennoch aerodynamische Form aus.

Motorisierung

Der Mustang 2010 von Ford wird traditionell mit einem vier Liter großen V6-Motor und einem V8-Motor mit 4,6 Litern Hubraum angeboten. Die Leistung reicht dabei von 213 bis 390 PS.