Gebrauchte Ford Mustang 1964 bei AutoScout24 finden

Ford Mustang 1964

Entwicklung des Ford Mustang 1964

1964 wurde der Ford Mustang bereits durch eine aufwendige Kampagne effektvoll als etwas Unerwartetes, Brillantes und Innovatives angekündigt. Ein Verkauf von 22.000 Modelle am ersten Tag und über 680.000 nach einem Jahr war die Reaktion darauf. Bis heute zählt der Mustang zu den bekanntesten und beliebtesten Sportwagen der Welt. Der Mustang wird zum Aushängeschild der Muscle-Cars und zum Inbegriff der Pony Cars. Zielgruppe des Ford Mustang 1964 sind Liebhaber legendärer Oldtimer, Käufer, die Motorkraft und -geräusche sowie das typische Design des Coupé allem Komfort vorziehen. Charakteristisch ist die lange Haube und das Kurze Heck des Mustang, der den zuvor gefeierten Ford Thunderbird in den Schatten stellte. Modelle wie der Chevrolet Corvair oder Plymouth Barracuda eiferten dem Mustang nach, konnten aber nicht annähernd ähnliche Erfolge für sich verbuchen. Zur Veröffentlichung des Ford Mustang steht der amerikanische Automobilhersteller bereits über 60 Jahre im Geschäft und hat genaue Vorstellungen von der Wirkung seiner Produkte.

Bei der Erstellung des Konzept für den ersten Ford Mustang sollte beachtet werden, dass ein Auto entworfen wird, dass Männer und Frauen gleichermaßen anspricht. Das Design wurde dabei an die Optik von Ferrari und Maserati angelehnt. Gleichzeitig sollte der Mustang einen sehr sportlichen und zugleich europäischen Stil verkörpern. Ergebnis war ein unkonventionell und leidenschaftlich wirkendes Exemplar, das zum Begründer der Pony-Cars ernannt wird. Grund für die Bezeichnung dieses Segments ist zum einen das Logo und zum anderen die Bezeichnung Mustang, die ein wild lebendes Pferd Nordamerikas benennt. Es handelt sich bei Pony-Cars um amerikanische Coupés und teilweise auch Cabrios mit V8- oder V6-Motoren. Ein bekannter Versuch eines deutschen Pony-Cars ist der Opel Manta. Bis heute werden Nachfahren des gebrauchten Ford Mustang 1964 hergestellt. In Deutschland wurde dieses Modell unter dem Namen T5 verkauft.

Motorisierung

1964 wird der Ford Mustang als Coupé und Cabrio (Convertible) mit einem 2,8-Liter-V6-Motor und drei V8-Motoren angeboten. Die Leistungsspanne bot 101 bis 271 PS. Mit dieser Motorisierung wurde der Ford Mustang vier Jahre produziert. Die V8-Motoren verfügten über 4,2 bis 4,7 Liter Hubraum, wobei der größere Motor erst nach September 1964 zur Verfügung stand. Gegen Aufpreis konnte das Fahrzeug mit einer Dreigang-Automatik ausgestattet werden. Per Hinterradantrieb beschleunigt der 4,2 Liter große V8 den Zweitürer mit Stahlkarosserie in 9,2 Sekunden von 0 auf 100 km/h und erreicht maximal 194 km/h. Je nach Zustand ist ein solches Modell ab ca. 11.600 Euro erhältlich. Der gebrauchte Ford Mustang 1964 ist ein sehr seltenes und zugleich beliebtest Exemplar.