Zum Hauptinhalt springen

Neuer Anstrich – gewohnte Funktionen

Entdecken Sie jetzt unseren neuen Stil, den wir Schritt für Schritt auf der gesamten Website umsetzen.

Mehr erfahren

Eine Sache noch...

Vielen Dank, dass Sie an unserer Sneak Preview für das neue Design teilgenommen haben. Sie werden noch ein paar weitere Farbänderungen sehen, während wir Ihre Erfahrungen mit unserem endgültigen Design aktualisieren.​

Gebrauchte Alfa Romeo Sportwagen bei AutoScout24 finden

Alfa Romeo Sportwagen

Die Geschichte

Alfa Romeo ist vor allem als italienischer Automobilhersteller besonders formschöner und wertiger Modelle bekannt, doch bereits seit den 1950er Jahren tauchen im Produktportfolio des Unternehmens immer wieder reinrassige Sportwagen auf. Hier sind vor allem der 8C Competizione sowie der aktuell gebaute 4C zu nennen, aber auch der Alfa Romeo ES30 der Ende der 1980er bis Anfang der 1990er gebaut wurde. Alle drei Modelle zeichnen sich durch ihren reinen sportlichen Charakter aus.Mit dem Sportwagen Alfa Romeo 30ES hatte man gar nicht vor, ein dauerhaftes Modell zu etablieren, sondern brachte ein limitiertes Sportwagenmodell auf den Markt, welches es in den Version SZ gab (Coupe) und RZ (Roadster). Der sehr leichte Wagen brachte je nach Version 1,2 bis 1,3 Tonnen auf die Waage und war stark motorisiert. Ein Charakterzug: Es gab ihn ausschließlich in rot. Nur eine einzige Ausnahme wurden gemacht. Aufgrund mangelnder Nachfrage und hohem Listenpreis (ca. 100.000 DM) wurde das Modell rasch wieder eingestellt, war andererseits jedoch ohnehin nicht in großen Stückzahlen geplant.Der 8C Competizione hatte als Alfa Romeo Sportwagen allerdings die Aufgabe, das Image der Marke, die in den letzten Jahren an Beliebtheit zu verlieren schien, wieder aufleben zu lassen. Mit seiner Form erinnerte der 8C, wie später auch der 4C stark an klassische Alfa Romeo-Modelle aus den 1930er Jahren. Aufgrund des edlen Retro-Designs, der leichten Bauweise und der guten Fahreigenschaften erfreute sich das Modell großer Beliebtheit, war jedoch auf 500 Stück limitiert. Der 4C wird wie auch der 8C in Handarbeit von Maserati gefertigt. Während der 8C auf acht Zylinder zurückgreifen konnte, muss der 4C im Rahmen des Downsizings mit nur vier Zylindern und einem entsprechenden kleineren Motor auskommen.

Facelifts und Updates

Während der kurzen Bauzeit des ES30 kam es zwar zu keinen Facelifts, doch wurde ab 1992 das Modell als Roadster angeboten und als Alfa Romeo RZ vertrieben. Auf diese Weise hoffte man, doch noch mehr Exemplare des Modells auf dem Markt absetzen zu können. Auch "erlaubte" man dem Roadster eine größere Farbpalette. Durch das Verdeck wurde das Fahrzeug jedoch im Vergleich zu seinem geschlossenen Bruder um etwa 100 Kilogramm schwerer. Beide Modelle, sowohl der Roadster als auch das Coupe, sind inzwischen echte Klassiker auf dem Gebrauchtwagenmarkt und erfreuen sich eines steigenden Wertes.Es mag vielleicht ein wenig arrogant klingen - doch beim Alfa Romeo 8C Competizione wusste man eines mit Sicherheit: Der Wagen brauchte kein Facelift! Trotz des stolzen Listenpreises von 160.000 Euro erfreute sich der Wagen großer Beliebtheit. Er wurde unter anderem vom "Need For Speed"-Franchise (Videospielreihe) mehrfach gefeatured.Auch was den 4C betrifft, der ohnehin erst seit 2013 gebaut wird, ist kein Facelift geplant. Ebenfalls fallen aufgrund der hochwertigen Verarbeitung und guter Abstimmung des Fahrwerks Nachbesserungen aus.

Die Motorisierung

Im ES30 kommt eine 3-Liter-Maschine zum Einsatz die 209 PS auf die Straße bringt. Der 8C Competizione wird von einem 4,7-Liter-Motor mit 450 PS in 4,2 Sekunden auf Tempo 100 katapultiert, der Spider ist zu vernachlässigende zwei Zehntel langsamer. Dass Downsizing kein Schimpfwort ist, beweist indes der 4C, der trotz seines kleineren Aggregats von 1,8 Litern Größe für Tempo 100 nur ein Zehntel länger braucht als der 8C Spider - und das bei nur 240 PS. Die Rede ist freilich von Benzinmotoren.