Gebrauchte Suzuki VZ Motorräder bei AutoScout24 finden

Suzuki VZ

Die Suzuki VZ und die Freiheit der Straße

Mit der Suzuki VZ 800 Marauder versuchte sich der japanische Traditionshersteller 1996 in der Chopper- und Cruiser-Klasse. Boliden dieser Machart schwappten damals im Rahmen einer großen Trendwelle aus Amerika zu uns herüber und propagierten die grenzenlose Freiheit der Straße. Das Bike aus Fernost hatte dabei mit seinem V-förmig angeordneten, wassergekühlten Zweizylinder-Motor klare Touring-Ambitionen.

Die Suzuki VZ schaffte 160 km/h in der Spitze

Die Übergänge zwischen der Chopper- und Cruiser-Klasse sind häufig nicht genau abzustecken Letzten Endes ist die Suzuki VZ 800 Marauder aber mehr in der Cruiser-Klasse einzuordnen: Der Hubraum liegt bei 804 cm³, die Leistung bei 37 kW (50 PS) beziehungsweise 39 kW (53 PS). Der Drehmoment rangiert derweil  bei 65 Nm sowie 6.500/Min. und eröffnet eine Höchstgeschwindigkeit von 160 km/h. Das Fahrwerk gibt sich dabei stabiler und belastbarer als bei der Suzuki Intruder. Gebremst wird vorne mit 300 mm- und hinten mit 180 mm-Scheiben. Mit einem Kraftstoffverbrauch (die Maschine ist e10-verträglich) von fünf Litern auf 100 Kilometern ist die Suzuki VZ 800 Marauder für ihr Gewicht (222 Kilogramm ohne max. 13 Liter Tankfüllung) verhältnismäßig genügsam.

Typische US-Optik bei der Suzuki VZ

Obwohl die Suzuki VZ 800 Marauder aus Japan kommt, sind die Parallelen zu klassischen US-Cruisern allgegenwärtig: Das Erscheinungsbild lebt von den vielen, auffällig glänzenden Chrom-Applikationen, dem Drag-Bar-Lenker sowie den breiten Reifen. Der geschwungene Radlauf ist am Hinterrad markant hervorgehoben. Direkt an den Zylindern ist ein gewölbter, ebenfalls verchromter Kasten angebracht, der für das Bordwerkzeug herhalten kann. Auch das Fahrverhalten weist die klassischen Cruiser-Eigenheiten auf: Durch die breiteren Reifen (13090 vorne sowie 15090 hinten) ist die Straßenlage in Kurven zunächst sehr gewöhnungsbedürftig. Gleichzeitig bleibt die kernige Maschine in schnellen Kurven in einer sauberen Linie und völlig frei von Schauklern.

Die Suzuki VZ bietet viel Fahrkomfort

Ein wesentlicher Punkt bei Cruisern sind die Ergonomie und der Sitzkomfort. Dem Anspruch längerer Fahrten begegnet Suzuki VZ 800 Marauder ganz klassisch mit besonders weit vorne liegenden Fußrasten, die Menschen ab 1.75 m Körpergröße eine sehr bequeme Sitzposition ermöglichen. Für ein Gebrauchtfahrzeug beginnt der Preis bei etwa 3000 Euro und kann schwindelnde Höhen erreichen.