Gebrauchte Suzuki TL 1000 Motorräder bei AutoScout24 finden

Suzuki TL 1000

Suzuki TL 1000 - kraftvoller Twin

Die Suzuki TL 1000 war von 1997 bis 2000 im Programm von Suzuki. Die erste Version hieß Suzuki TL 1000 S; 1998 folgte als zweite Ausführung die Suzuki TL 1000 R. Die sportliche Suzuki TL 1000 S leistet 125 PS bei 9200 U/min und hat einen quer eingebauten, wassergekühlten V2-Motor. Dies geht einher mit einem niedrigen Trockengewicht von 191 kg, was fahrbereit etwa 210 kg entspricht. Zudem hat der Twin viel Drehmoment bei niedrigen bis mittleren Drehzahlen. Das erklärt die rasante Beschleunigung von 0 auf 100 km/h in 2,9 Sekunden. Die Höchstgeschwindigkeit von über 250 km/h dürfte ebenfalls für die meisten Motorradfahrer zumindest ausreichend sein.

Moderne Konstruktion

Zum großen Teil wurde das Motorrad neu entwickelt, um mit den Twins wie denen von Moto Guzzi, Ducati und Yamaha konkurrieren zu können. Der Rahmen ist eine Gitterrohrkonstruktion, die für ein niedriges Gewicht aus Aluminium hergestellt besteht. Die Federung des Hinterrades ist ebenfalls eine Neuentwicklung. Die Suzuki TL 1000 S hat als erstes Motorrad weltweit eine elektronische Benzineinspritzung.

Ein Ereignis für sich stellt das Starten der Suzuki TL 1000: Der große Twin bollert los, sodass es für Motorradfans eine Freude ist. Gerade der fette Sound aus den bierkruggroßen Zylindern ist einer der Gründe, warum die TL 1000 auch nach rund 15 Jahren immer noch viele Freunde hat. In einem Test wurde besonders der „Bums aus dem Drehzahlkeller" gelobt. Der große Zweizylinder bietet in jedem Drehzahlbereich Leistung. Viel Schaltarbeit wie bei einem hochtourigen Vierzylinder benötigt der Motor nicht, wie meistens bei großen Twins. Ab 9000 U/min wird der Motor zäh, aber diese Drehzahlregionen überlässt man lieber den Vierzylindern, die niedrigere Kolbengeschwindigkeiten haben. Die Sitzposition auf der Suzuki TL 1000 zeigt sich betont sportlich mit relativ hohen Fußrasten und niedriger Position der Lenkergriffe. Das ist, wie es sportliche Fahrer mögen. Tourenfahrer hingegen werden so nicht froh.

Im Jahr 1998 erschien zusätzlich zur Suzuki TL 1000 S die Version Suzuki TL 1000 R, die stärker auf Rennstrecken ausgelegt war. Diese Maschine hat etliche Modifikationen an Motor, Kupplung und Rahmen, sie erreicht 135 PS.

Obwohl die Maschine ein paar technische Probleme aufweist und mehrere Rückrufe erlebte, hat sie eine große und treue Fanbasis wegen ihres besonderen Charakters.