Gebrauchte Suzuki GN 125 Motorräder bei AutoScout24 finden

Suzuki GN 125

Gem&aumlchlicher Softchopper f&uumlr Einsteiger - die Suzuki GN 125

Die Suzuki GN 125 ist ein zwischen 1982 und 1999 gebauter Softchopper. Der Begriff des „Choppers“ wurde in der í„ra der Harley geprägt: Maschinen wie die Bobber setzen auf ein martialisches Erscheinungsbild und verzichteten bei der Teilezusammensetzung auf alles, was irgendwie überflüssig erschien.

Die Suzuki GN 125 gemahnt an die Ikonen

Ein Softchopper à la Suzuki GN 125 treibt es dagegen nicht ganz so bunt, weist aber immer noch erkennbare optische Parallelen zu den US-Klassikern auf.

Suzuki GN 125 mit dem Antrieb der DR 250

Die Suzuki GN 125 setzt auf die Motorisierung des Geländemotorrads Suzuki DR 250: Einzylinder-Motor ohne e10-Verträglichkeit mit obenliegender Nockenwelle und vier Ventilen. Auch die Modelle Suzuki GZ 250 „Marauder“ sowie Suzuki TU 250 X „Volty“ fahren mit demselben Antrieb. Im Gegensatz zu den späteren Modifikationen, die ab der GN 250 verbaut wurden, hat die Suzuki GN 125 noch eine alte Elektrik und Zündung sowie einen Kickstarter. Der Hubraum rangiert bei 249 cm³, die Leistung bei nur 17 bis 22 PS (13 bis 16,2 kW).

Die Suzuki GN 125 gilt als ideales Einsteigerfahrzeug

Auf Grund der begrenzten Power und des niedrigen Anschaffungspreises gilt besonders die Suzuki GN 125 der Baujahre 1991 bis 1994 als ein ideales Einsteigermotorrad für Anfänger und Gelegenheitsfahrer. Lediglich mit seinen teuren Ersatzteilen kann das Schnäppchen ein Loch in die Brieftasche reißen. Da die Suzuki GN 125 allgemein als sehr zuverlässig gilt, müssen potentielle Interessenten jedoch keine große Fehleranfälligkeit befürchten.

Viele Besitzer passen den Tank der Suzuki GN 125 an

Im Hinblick auf die überschaubare Leistung fällt auch der Verbrauch niedrig aus: Auf 100 Kilometer Strecke schluckt die Suzuki GN 125 lediglich 3,3 bis 4,1 Liter. Mit dem 10,2 Liter-Tank (davon zwei Liter Reserve) erreicht das Bike demnach eine Reichweite von etwa 230 Kilometer. Viele Besitzer tauschen den Serientank durch eine größere Variante aus, so beispielsweise die etwas voluminösere Ausführung der Suzuki TU 250 X „Volty“. Beim Nachfolgermodell, das hierzulande im Gegensatz zu den USA kaum verbreitet ist, fasst der Tank immerhin zwei Liter mehr. Schon ab wenigen hundert Euro können Sie die Maschine gebraucht kaufen.