Gebrauchte Suzuki DR Motorräder bei AutoScout24 finden

Suzuki DR

Vielseitige Reiseenduro mit Ausdauer - die Suzuki DR

Die Suzuki DR 650 ist ein Straßenmotorrad der Reiseenduro-Klasse, das zwischen 1990 und 2000 gebaut wurde. Bikes dieser Machart sind für längere Ausfahrten über Straßen und im Gelände konzipiert. Reiseenduros zeichnen sich durch eine höhere Reisereichweite, mehr Fahrkomfort, mehr Stauraum und Beladungsmöglichkeiten aus, durch einen größeren Tank und ein straßentauglicheres Reifenprofil.

Volle Kraft voraus mit den 45 PS der Suzuki DR

Die Suzuki DR 650 fährt mit einem luft- und ölgekühlten Einzylinder-Viertaktmotor, einem Hubraum von 641 cm³ und einem Drehmoment von 57 Nm bei 5000/Min. Die Leistung liegt bei 32,8 kW, was 45 Pferdestärken bei 6.800/Min. entspricht. Der Kettenantrieb wird durch ein klassisches Fünfganggetriebe gesteuert. Zum geringen Leergewicht von 177 Kilogramm kommen noch 17 Liter Tankfüllung, was eine hohe Reichweite gewährleistet.

Die Suzuki DR ist Liebling der Tuner

Die Suzuki DR 650 war häufig Gegenstand umfangreicher Tuning-Maßnahmen. Zu den beliebtesten Modifikationen gehörten ein Alu-Lenker, das Federbein aus dem Zubehör-Programm, ein Plastiktank (Stichwort Gewichtsreduktion) sowie ein Edelstahlkrümmer.

Suzuki DR wahlweise mit oder ohne Verkleidung

Das Erscheinungsbild der Suzuki DR 650 ist zweifelsfrei sehr sportlich. Die Sitzposition, die rund zehn Zentimeter höher als bei herkömmlichen Maschinen ausfällt, verstärkt den Eindruck. Ursprünglich erschien das Modell anno 1990 als Nachfolger der Suzuki DR 600. Der Hersteller wollte seinerzeit eine Alternative zu der Yamaha XT 600 sowie der Honda NX 650 Dominator auf den Markt bringen. Neben der unverkleideten Enduro-Ausführung DR 650 R (SP41) erschien mit der DR 650 RS (SP42) auch eine Version mit einer rahmenfesten Verkleidung. Letzteres Modell, das erstmals mit einem E-Starter ausgerüstet war, wurde allerdings nur bis 1996 gebaut. Die unverkleidete DR 650 R wurde später ebenfalls mit einem E-Starter, aber auch mit einem runderneuerten, moderneren Design bedacht.

Suzuki XF 650 Freewind als Nachfolger der Suzuki DR 650

1996 brachte Suzuki mit der DR 650 SE (SP46) ein gänzlich neues e10-verträgliches Modell der Produktfamilie auf den Markt. Es sollte das letzte große Upgrade werden: Im Jahr 2000 wurde der Vertrieb der Suzuki DR 650 in Deutschland eingestellt, während der offizielle Verkauf in den USA und Kanada bis heute stattfindet. Bereits im Vorfeld galt die 1997 veröffentlichte Suzuki XF 650 Freewind als inoffizieller Nachfolger, auch wenn ihre Geländetauglichkeit nicht zuletzt durch die seichte Bereifung in Frage zu stellen ist. Ab knapp tausend Euro können Sie eine DR gebraucht kaufen.