Gebrauchte KTM 950 Supermoto Motorräder bei AutoScout24 finden

KTM 950 Supermoto

KTM 950 Supermoto - stark und wendig

Die KTM 950 Supermoto stellte der Hersteller aus Österreich 2005 vor. Diese Supermotos sind im Wesentlichen Ableitungen von Enduros oder Crossmaschinen, die kleinere Räder und straffere Fahrwerke aufweisen. Mit Supermotos werden Rennserien auf speziellen, kleinen Rundkursen gefahren. Der Hersteller KTM, der im Supermotosport eine bedeutende Rolle spielt, hat die KTM 950 Supermoto ebenfalls von einer Enduro abgeleitet. Grundlage ist die KTM 950 Adventure, eine beliebte Reiseenduro. Von dieser kommen Motor und Fahrwerk. Design, Ausstattung und viele Details wurden jedoch wesentlich geändert.

Auf Handling optimiert

Als Antrieb dient der von KTM entwickelte V2-Motor mit 942 ccm Hubraum und 75° Zylinderwinkel, der in der KTM 950 Supermoto 98 PS bei 8.000 U/min leistet. Bei einem Leergewicht von 191 kg hat der kräftige Motor mit der Supermoto im Wortsinn leichtes Spiel. Für Stabilität sorgt der stählerne Gitterrohrrahmen, in den der V2-Motor als tragendes Element eingebaut ist. Die Reifengröße der Supermoto beträgt vorne und hinten nur 17 Zoll, während die Enduro vorne mit 21 und hinten mit 18 Zoll bereift wird. Die weit geringere Radgröße zeigt, dass die Supermoto auf Handlichkeit optimiert ist. Davon zeugt auch die aufrechte Sitzposition mit dem breiten Lenker. Die Federwege von 200 mm vorne und 210 mm hinten sind großzügig bemessen; die Abstimmung wurde so durchgeführt, dass auch bei schneller Fahrt und Fahrbahnunebenheiten keine Unruhe im Fahrwerk aufkommt.

Überraschend gut als Tourer

So loben Tester an dem Motorrad vor allem die Befähigung zu schneller Fahrt in Wechselkurven. Auf kurvigen Landstraßen oder Alpenpässen ist die KTM 950 Supermoto in ihrem Revier. Aber auch für gemütliche Touren solo oder zu zweit eignet sich das Motorrad gut, zumal der Tank mit 17,5 Litern ein erfreulich großes, tourentaugliches Fassungsvermögen aufweist. Dies sieht man dem Motorrad nicht an, denn KTM hat den großen Spritbehälter geschickt unter der Sitzbank und den seitlichen Blenden versteckt. Bei der Höchstgeschwindigkeit von 215 km/h bietet die KTM 950 Supermoto auch für die Autobahn reichlich Leistungsreserven. Ihre wahren Stärken zeigt diese Supermoto eben als Kurvenräuber.