Gebrauchte Kawasaki Z 400 Motorräder bei AutoScout24 finden

Kawasaki Z 400

Klassisches Superbike der 70er Jahre: Kawasaki Z 400

Die Kawasaki Z 400 geht auf die Baujahre 1978 bis 1979 zurück und ist mit einem Hubraum von insgesamt 398 Kubikzentimetern ausgestattet. Diese Maschine besitzt eine Leistung von insgesamt 24 PS bei einer Leerlaufdrehzahl von 1.000 bis 1.200 Umdrehungen in der Minute. Die gesamte Z-Serie des Motoren-Herstellers konnte den Markt der schweren Motorräder in den 70er Jahren für sich erobern und sich im Bereich der Superbikes etablieren. Neben der Kawasaki Z 400 wurden zahlreiche Schwestermodelle in den Folgejahren herausgebracht, wie zum Beispiel die Z 440, Z 450, Z 550 und die Z 1300. Letzteres Modell war mit der Besonderheit eines wassergekühlten Sechszylindermotors ausgestattet.

Verchromte Details und klassische Ausgestaltung

Die Kawasaki Z 400 aus dem Baujahr 1978 ist mit dem Zusatz B ausgezeichnet und verfügt über eine Leistung von 20 PS. Das Sechsgang-Getriebe lässt sich äußerst einfach handeln. Der Tank dieser Maschine fast insgesamt 14 Liter bei einem Gesamtgewicht von 187 Kilogramm. Die Kawasaki Z 400 erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 146 Kilometern pro Stunde und glänzt mit einer klassischen Ausgestaltung und verchromten Details sowie Speichenrädern. Die Kawasaki Z 400 erreicht ein Drehmoment von 32,2 Nm bei maximal 7.500 Umdrehungen in der Minute. In der Gesamtlänge misst die Kawasaki Z 400 2.135 Millimeter bei einer Höhe von 1.270 Millimetern und einem Radstand von 1.430 Millimetern.

Gebrauchte Kawasaki Z 400 mit stabilem Marktpreis

Im vorderen Bereich haben die Entwickler hydraulische Scheibenbremsen und im hinteren Bereich mechanische Trommelbremsen eingesetzt. Gerade der ausgefeilte Aufbau und die klassischen Elemente lassen die Fahrerherzen höher schlagen. Kawasaki macht keine Kompromisse im Handling und beim Fahrgefühl dieser Maschine. Die feuerrote Lackierung setzt dieses Motorrad in Szene - an den Seitenflächen wurde der Herstellername in edlem Aluminium Look angebracht. Die Maschine ist so konzipiert, dass kleinere Reparaturen und Umbauarbeiten von ambitionierten Schraubern ohne Hilfe erledigt werden können. Dies ist ein Grund, warum selbst die gebrauchten Kawasaki Z 400 Motorräder immer noch einen stabilen Warenw