Gebrauchte Aprilia Sonic Motorräder bei AutoScout24 finden

Aprilia Sonic

Aprilia Sonic - ein kleiner, wendiger und leichter Roller

Beim Namen Aprilia spitzen sich die Ohren zweiradverliebter Menschen. Die Italiener stehen für Leidenschaft auf zwei Rädern, leistungsstarke Motoren und die Fähigkeit, in jedem Fahrzeugkonzept etwas Besonderes zu entdecken. Diesem Credo steht selbst der kleine Roller Aprilia Sonic in nichts nach. Ein auffälliges Design schmückt einen 50-Kubikzentimeter-Motor, der in einem verwindungssteifen Chassis sitzt.

Sparsam und schnell dank niedrigem Gewicht

Wie fast alle Roller mit Zulassung für ein Versicherungskennzeichen wird auch der Aprilia Sonic bei 45 Stundenkilometer abgeregelt. Damit fährt man in der Stadt immer noch zügig durch dichtesten Verkehr. Außerdem ist die Art und Weise, wie der Aprilia Sonic auf diese Geschwindigkeit kommt, für einen Roller sehr beeindruckend. Linear zieht der Zweitakter mit seinen 3,2 PS durch das Drehzahlband, die schnell schließende Fliehkraftkupplung verschenkt keinen Schlupft und der Aprilia Sonic zischt von Ampeln und Kreuzungen weg wie ein großer Roller der Achtel- oder Viertelliter Klasse. Dabei sich hält der Motor sich seiner Lebendigkeit mit seinen Trinksitten zurück. Mit drei bis vier Litern lässt er sich im Alltag bewegen. Luftkühlung und Getrenntschmierung machen den Motor zudem sehr wartungsfreundlich.

Ein straffes Fahrwerk für direktes Handling

Normalerweise sind Roller tendenziell eher komfortabel abgestimmt. Doch Aprilia macht keine Kompromisse. Satt federt der Aprilia Sonic ein und aus. Bremsmanöver führen nicht zu übermäßig heftigen Wankbewegungen. Beeindruckend einfach lässt sich der Roller in Kurven werfen und um städtische Hindernisse herummanövrieren. Das Fahrwerk könnte wesentlich mehr Leistung vertragen, als der Aprilia Sonic tatsächlich hat. So können Fahrerinnen und Fahrer schnell Vertrauen ins sichere Fahrverhalten fassen. Unterstützend kommt hinzu, dass Aprilia eine standfeste Bremsanlage verbaut. Zwar arbeitet hinten nur eine Trommelbremse, die aber fadingfrei auch bei hoher Beanspruchung durch Bergabfahrten agiert. Die hydraulische Vorderbremse ist ohnehin über jeden Zweifel erhaben. Aprilia Fans wissen die gute Verarbeitung und das spaßige Fahrerlebnis zu schätzen. Bei der Preisgestaltung liegt Aprilia mit dem Sonic im oberen Segment der Roller. Doch auf dem Gebrauchtmarkt sind bereits viele Exemplare aus den ersten Baujahren ab 2006 für knapp unter 1.000 Euro zu haben. Bei einer Probefahrt sollte darauf geachtet werden, dass die eingetragene Höchstgeschwindigkeit nicht überschritten wird und weitestgehend alle Originalteile verbaut sind.