Europa Orient Rallye 2018

Europa Orient Rallye 2018 2

Autoscout24 unterstützt Dirty Ronny bei der Europa Orient Rallye 2018: Das Video-Tagebuch.

Weiterempfehlen

Eines der letzten Abenteuer der Welt: AutoScout24 sponsert Team Dirty Ronny auf der Europa Orient Rallye

50 autobegeisterte Teams aus 7 Ländern machen sich auf den Weg: Eines davon, Team Dirty Ronny, wird von AutoScout24 unterstützt. Zusammen mit allen anderen machen sich unsere Jungs vom 5. bis 28. Mai 2018 auf den Weg von Frankreich nach Jordanien. In 21 Tagen. Nicht in Rennboliden, sondern mit ziemlich klapprigen Autos, die dafür gekauft werden müssen. Mindestens 20 Jahre alt und zu einem Maximalpreis von 1.111,11 Euro. Vor den Teilnehmern liegen tausende Kilometer, 10 Länder und spannende Aufgaben. Navi, Autobahnen und Mautstraßen sind tabu. Als Siegprämie winkt ein echtes Kamel …

Gesamtroute Orient Rallye

Gas geben. Für den guten Zweck.

Ziel der größten Auto-Rallye der Welt – gemessen an Teilnehmerzahl und zurückgelegten Kilometern – ist es nicht, der Schnellste zu sein. Sondern, dass man als Team nach 7.500 Kilometern ankommt. Während der Rallye stehen Völkerverständigung und die Unterstützung sozialer Projekte an oberster Stelle. Und das Team, das auf seinem Weg die meisten Kreativ-Challenges erfüllt und rechtzeitig das Ziel erreicht, kann sich am Ende über ein echtes Kamel freuen. Das war aber längst nicht alles: Die Autos werden nach Ankunft versteigert. Das Geld kommt dann denen zugute, die es dringend benötigen: Krankenhäusern, Waisenheimen … Und das Kamel? Das darf bleiben und wird verschenkt. Als Existenzgrundlage für einen jungen Beduinen oder Farmer.

Dirty Ronny – das AutoScout24 Team!

Die außergewöhnliche Rallye, ihr wohltätiger Zweck und ein cooles Team – drei Gründe, warum AutoScout24 die Dirty Ronnys bei diesem Abenteuer sponsert. Dirty Ronny – das sind kreative Köpfe aus Ravensburg, die sich dieser Aufgabe stellen. Los geht’s am 5. Mai. Wer wie wir die Ronnies auf ihrer Tour „begleiten“ möchte, findet hier ihr Video-Tagebuch.

Wir wünschen unserem Team eine aufregende Zeit, viel Glück und eine gesunde Rückkehr am 28. Mai.

Die verrückteste Auto-Rallye unter der Sonne: Europa Orient Rallye (5. bis 28. Mai 2018).

Das Video-Tagebuch:

Folge 1 Video: 12 Männer, 6 klapprige Autos, 7.500 Kilometer von Frankreich bis nach Jordanien. Keine Autobahnen, kein Navi, keine Mautstraßen. Das sind die Regeln bei der Europa Orient Rallye. Unser Team „Dirty Ronny“ stellt sich vor.

 

Folge 2 Video: Maximal 1.111 Euro darf ein Auto für die Teilnahme an der Europa Orient Rallye kosten. Auf AutoScout24 wurde Team „Dirty Ronny“ fündig. Dass so günstige Autos aber ihre Special Effects haben, erfahrt ihr in Folge 2 des Videotagebuchs.

 

Folge 3 Video: Die Autos für das größte Abenteuer ihres Lebens sind gekauft. Bevor es für die Ronnys in Richtung Jordanien geht, muss noch ein cooles Design her. Warum die Entscheidung für den Autolack nicht demokratisch lief und wie das Ergebnis am Ende aussieht, erfahrt ihr in Folge 3 des Videotagebuchs.

 

Folge 4 Video: Die Rallye-Autos sind startklar. Ihre umgebauten und höhergelegten BMWs mit Alu-Dachgepäckträger, Rallye-Schweinwerfern, eigenem Emblem, dröhnender Hupe, Funk und Schlafecke zeigen euch die Ronnys in Folge 4 ihres Videotagebuchs.

 

Folge 5 Video: Die Ronnys starten ihr Rallye-Abenteuer in Richtung Jordanien und stoßen gleich auf die ersten Herausforderungen. Wird das Team mit dem ersten Roadbook-Stempel belohnt? Begleitet die Jungs bei ihrer ersten Etappe in Folge 5 ihres Videotagebuchs.

 

Folge 6 Video: Begleitet Team Dirty Ronny bei ihrer aufregenden Fahrt von Triest nach Montenegro. Kurz vor dem nächsten Etappenziel stoßen die Ronnys jedoch auf hartnäckige Grenzkontrollen. Ob ihnen am Ende die Einreise gelingt, erfahrt ihr in Folge 6 ihres Videotagebuchs.

 

CarBQ: Haute Cuisine, zubereitet im BMW-Motorraum von Chefkoch Wieland. Degustiert bei voller Fahrt mit Sommelier auf dem Autodach. Geht nicht? Schaut, wie unser Team Dirty Ronny die nächste Challenge der Orient Rallye meistert. Video unbedingt bis zum Ende schauen!

 

Nach 30 Tagen Orient Rallye müssen die Ronnys nun wieder mit ihrem Alltag klar kommen. Krasse Offroad-Strecken, unbeschreibliche Touren bei 48 Grad durch die Wüste und harte Challenges haben ihnen viel abverlangt. Daher konnten sie nicht, wie ursprünglich geplant, regelmäßig von ihrem Abenteuer berichten. Das holt das Team jetzt aber nach und meldet sich zurück. Ab sofort gibt es wöchentlich ein neue Folge. Hier schon mal erste Eindrücke, was Euch in den nächsten Videos erwartet.

 

Folge 7 Video: Für die Rallye-Autos unseres Teams Dirty Ronny sind die holprigen Straßen von Montenegro nach Mazedonien eine echte Herausforderung. Dafür ist der Weg mit herzlichen Begegnungen, atemberaubenden Landschaften und neuen Erkenntnissen gepflastert. Hier geht's zu Folge 7.

 

Folge 8 Video: Von Ohrid in Mazedonien über Thessaloniki, Kavala und Alexandria in Griechenland bis nach Canakkale, Türkei. Von „Alle meine Entchen“ bis zum "Trojanischen Pferd" – Team Dirty Ronny musste eine Menge Challenges bis nach Canakkale (Türkei) überwinden. Zwar erreichten die Ronnys ihr Etappenziel nicht im Bauch des hölzernen Pferdes wie einst griechische Soldaten Troja. Dafür in ihren Rallye-Autos mit bis zu 231 PS unter der Haube.

 

Folge 9 Video: Von Çanakkale nach Istanbul: Die Geschichte des Trojanischen Pferdes hat Team Dirty Ronny inspiriert. In Istanbul angekommen hat sich Ronny Markus in einem angesagten Club als DJ eingeschleust. Ob er gut aufgelegt hat oder nur zum Scherzen aufgelegt war? Erfahrt mehr dazu in Folge 9 ihres Vlogs.

 

Folge 10 Video: Finger- und Fußfertigkeiten auf dem Prüfstand: Für die Ronnys stehen eine Offroad-Challenge, ein Fußballspiel im Trainingscamp der türkischen Nationalmannschaft und CarBQ, also Kochen "mit" dem Rallye-Auto, auf dem Plan. Erfahrt mehr dazu in Folge 10 ihres Vlogs.

 

Folge 11 Video: Eine Herausforderung jagt die nächste. Ein kläglicher Versuch, Reifen selbst zu flicken. Ein Le Mans Start mit überraschendem Ende. Und Polizisten, die als Testfahrer eine besonders gute Figur gemacht haben.

 

Folge 12 Video: Höhen und Tiefen beherrschen die nächste Etappe unseres Teams Dirty Ronny. Nach einem Besuch eines Salzsees geht es inklusive Ballonfahrt weiter durch das schöne Kappadokien. Dann heißt es für zwei Tage Abschied nehmen von den Rallye-Autos, denn nach Israel geht es weiter mit der Fähre.

Folge 13 Video: Langsam hinterlässt die Rallye Spuren an den Autos unseres Teams Dirty Ronny. Zwischen Israel und Jordanien müssen die Ronnys unter anderem deshalb Fingerspitzengefühl beweisen. Nach einer Irrfahrt durch die Wüste bei Nacht geht es dann zum Fahrerlager im Nirgendwo...

Folge 14 Video: Team Dirty Ronny hat Amman (Jordanien) erreicht. A propos "Reife" Leistung und Grenzen überwinden: Wie sich unsere Jungs bei der Wüsten-Challenge schlagen, während ihre Rallye-Autos allmählich am Rad drehen, gibt es hier zu sehen.

Folge 15: Großes Finale: Team Dirty Ronny hat das Ziel der Orient Rallye erreicht. Ob unsere Jungs das Kamel gewonnen haben und mit welchen Gefühlen es wieder nach Hause geht, erfahrt ihr in der letzten Folge ihres Vlogs.