Meldung: Fiat 500 Cult – Wild und cult-ig

Fiat schickt den 1,4-Liter-Benziner im 500 in Rente und ersetzt ihn durch eine 105-PS-Version des Zweizylinders mit knapp 0,9 Liter Hubraum. Die macht den Kleinwagen zur Kreuzung aus wilder Hummel und Schluckspecht - obwohl das Datenblatt Anderes verspricht.

Der nach EU-Norm ermittelte Durchschnittsverbrauch von 4,2 Liter je 100 Kilometer ist freilich ein Messwert, den selbst der sparwilligste Fahrer mit Leichtigkeit überbietet. Er nähert sich der Acht- bis Zehn-Liter-Marke mit jedem noch so kurzen Versuch, das vorhandene, auch akustisch höchst präsente Leistungspotenzial auszureizen und zu überprüfen, ob der Kleine es wirklich schafft, mit 188 km/h über die Autobahn zu fegen und in 10 Sekunden von 0 auf 100 km/h zu beschleunigen.

Wer’s in Deutschland zusammen mit der mit der neu kreierten Cult-Ausstattung und neuem, digitalem Anzeigefeld ausprobieren will, die laut Fiat neue Maßstäbe in puncto Stil und Technik setzen, muss noch bis Mai warten. Bis dahin wird auch die Cult-Preis-Findung abgeschlossen. Die aktuelle Liste vom 1. Januar 2014 liefert zumindest einen Anhaltspunkt, denn darin taucht das 105 PS-Motörchen zweimal auf: Mit Lounge-Ausstattung kostet er 15.950, mit S(port)-Ambiente 16.250 Euro. Und als Cult dürfte er noch etwas teurer sein. (gfm)

Wollen Sie jetzt durchstarten?

Alle Artikel

Sieben Sitze für die Familie – diese Vans gibt es

Extra Power: Der BMW M8 Competition

Audi A6 Allroad quattro: Teures Plastik

Mehr anzeigen