Gebrauchte Tesla Kleinwagen bei AutoScout24 finden

Tesla Kleinwagen

Tesla Kleinwagen - Der Roadster als sportliche Variante der E-Mobility

2003 wurde Tesla Motors im US-amerikanischen Palo Alto mit dem Ziel gegründet, alltagstaugliche Elektro-Pkw für eine breite Käuferschicht anzubieten. Der 2008 vorgestellte Erstling namens Roadster war zwar als Zweisitzer und mit einem recht hohen Listenpreis von diesem Ziel noch weit entfernt, sorgte jedoch auf Anhieb für großes Aufsehen. Denn in Gestalt des Roadsters hatte Tesla erstmals in der Automobilgeschichte einen Kleinwagen im sportlichen Design und mit hoher Reichweite (je nach Fahrweise zwischen 200 und 500 Kilometer) bis zur Serienproduktion gebracht. Als Energiespeicher dienen angepasste Laptop-Lithium-Ionen-Akkus mit einer Gesamtkapazität von 56 kWh, die sich je nach Energiequelle in 2 (mit 400V/63A Drehstrom) bis 20 Stunden (an einer gewöhnlichen 220V-Haushaltssteckdose) komplett laden lassen. Nach 160.000 Kilometern Laufleistung liegt die Ladeleistung dabei durchschnittlich immer noch bei 80 bis 85 Prozent - Käufer von Gebrauchten können also unbesorgt sein.

Exklusiv und leistungsstark: Der Roadster als Gebrauchtwagen

Da die Serienproduktion 2012 bei gut 2.500 produzierten Einheiten zugunsten der Elektro-Oberklasse-Limousine Model S eingestellt wurde, dürfte der Gebrauchtkauf nicht ganz einfach werden. Den umweltbewussten Sportwagenliebhaber erwarten allerdings neben höchstmöglicher Exklusivität Leistungsdaten, die den Kleinwagen von Tesla als ganz Großen ausweisen: Seine 292 PS beschleunigen den Roadster in 3,7 Sekunden auf 100 km/h und liefern eine (elektronisch limitierte) Höchstgeschwindigkeit von 201 Stundenkilometern.