Gebrauchte Fiat 500 Jahreswagen bei AutoScout24 finden

Fiat 500 Jahreswagen

Italienischer Kleinstwagen mit reichhaltiger Serienausstattung

Im Jahr 2007 hat der italienische Autohersteller Fiat mit dem Fiat 500 einen echten Klassiker wieder auferstehen lassen. Der "Cinquecento" (italienisch für 500) ist in der Modellpalette des Turiner Autobauers zwischen Panda und Punto angesiedelt und konnte sich - wie einst der Mini Cooper - aufgrund seiner unverwechselbaren Karosserieform innerhalb kürzester Zeit eine große Fangemeinde aufbauen. Mittlerweile ist der 3,55 Meter lange Kleinwagen auch als Jahreswagen gefragt. Fiat 500 Jahreswagen sind nicht nur bei Singles beliebt, sondern - spätestens seit der Einführung des verlängerten Fünftürers 500L im Jahr 2012 - auch bei Familien gefragt. Die Anschaffung eines Fiat 500 Jahreswagens kann ein lohnendes Geschäft sein. Wie schon der Begriff sagt, waren die Autos beim Vorbesitzer maximal ein Jahr (in der Regel weniger) im Einsatz und verfügen über eine entsprechend geringe Kilometerlaufleistung. Die meisten der als Jahreswagen angebotenen Fahrzeuge gehörten Fiat-Werksangehörigen oder Geschäftskunden, die sie mit Rabatten gekauft haben und sie nun zu günstigen Preisen auf dem Markt für Jahreswagen anbieten. Fiat 500 Jahreswagen verfügen auch schon in der Serienausstattung über eine Vielzahl an Extras, für die die Kunden anderer Hersteller extra zur Kasse gebeten werden. Die umfangreiche Serienausstattung zeigt sich schon bei Fiat 500 Jahreswagen in der Basisausstattung "Pop", in der serienmäßig sieben Airbags, elektrische Fensterheber und Außenspiegel, das Isofix-Befestigungssystem für Kindersitze, ESP (elektronisches Stabilitätsprogramm), ein deaktivierbarer Beifahrerairbag, die elektrische Servolenkung Dualdrive mit City-Funktion sowie in Wagenfarbe lackierte Stoßfänger enthalten sind. In der Ausstattungsvariante "Lounge" kommen beim Fiat 500 Jahreswagen serienmäßig Ausstattungsmerkmale wie eine Klimaanlage, Nebelscheinwerfer, Leichtmetallräder, ein festes Glasdach, verchromte Deko-Elemente, ein Multifunktions-Lenkrad und elektrische sowie beheizbare Außenspiegel hinzu. Die sportliche Variante 500 "GQ" richtet sich an Männer und verfügt über serienmäßige Extras wie zum Beispiel Heckspoiler, sportliche Stoßfänger, Sport-Lederlenkrad, Klimaanlage, SMS-Vorlesefunktion und eine schwarze Lederausstattung.

Vom PS-Protz bis zum umweltfreundlichen Elektroauto

Auch bei der Motorisierung hat man bei der Anschaffung eines Fiat 500 Jahreswagens die Qual der Wahl. Die Turiner bieten ihren City-Flitzer mit einer großen Auswahl an Ottomotoren an und haben darüber hinaus zwei sparsame Diesel-Aggregate sowie eine rein elektrisch angetriebene Variante im Angebot. Die Basis bildet der 1.2-8V-Benzinmotor mit einer Leistung von 51 kW (69 PS) und maximalen Geschwindigkeit von 160 km/h. Den Verbrauch dieses Aggregats gibt Fiat mit 5,1 Liter Super an. Die sportlichste Variante finden Käufer eines Fiat 500 Jahreswagens im "Abarth 695 Tributo Ferrari". Der kleine PS-Protz leistet stolze 132 kW (180 PS) und beschleunigt den Flitzer auf bis zu 225 km/h. Die Elektro-Variante 500e kommt von dem deutschen Elektroauto-Spezialisten Karabag.