Wie meldet man ein Auto richtig an?

auto-anmelden

Ein neues Auto zu kaufen ist eine aufregende Sache. Es kann damit sogar ein lang gehegter Wunsch in Erfüllung gehen. Jetzt heißt es nur noch: Das Auto anmelden. Damit hier nicht unnötig Zeit verloren geht, können Sie sich schon vorher Gedanken über die Anmeldung machen.

So funktioniert die Anmeldung

  • Beim Kauf eines Autos erhalten Sie alle nötigen Papiere: Abhängig vom Zulassungsdatum des Autos erhalten Sie den Kfz-Schein und Kfz-Brief oder die Zulassungsbescheinigung Teil I und II (ab 1.10.2005). Ebenfalls bekommen Sie die letzten TÜV-Dokumente.
  • Jetzt benötigen Sie noch eine Bestätigung über den Abschluss einer Kfz-Versicherung. Diese versenden die meisten Versicherungsgesellschaften per E-Mail, wenn Sie eine Versicherung beantragen. Drucken Sie diese Bestätigung aus oder notieren Sie sich die Versicherungsnummer und legen Sie diese bei der Zulassungsstelle vor.
  • Gehen Sie mit den oben genannten Dokumenten und mit Ihrem Ausweis zur Zulassungsstelle, die für Sie zuständig ist. Weicht Ihr Wohnort von dem Bezirk ab, in dem das Auto zuvor zugelassen war, dann benötigen Sie noch die Nummernschilder. Diese werden vom Amt entwertet und vernichtet.
  • Fahren Sie nicht mit demontierten Nummernschildern zur Zulassungsstelle. Schrauben Sie diese erst vor dem Amt ab, hierdurch vermeiden Sie Konflikte mit der Polizei.
  • Sie bekommen nun die Zulassungsbescheinigungen mit Ihren persönlichen Daten. Haben Sie den Kfz-Schein sowie den Kfz-Brief vorgelegt, dann erhalten Sie die neuen Zulassungsbescheinigungen. Bei einer Umschreibung außerhalb eines Bezirkes gibt es zudem neue Nummernschilder. Auf dem Nummernschild für das Heck wird die TÜV-Plakette angebracht. Diese gibt an, wann der nächste TÜV fällig ist.
  • Haben Sie ein bereits abgemeldetes Auto, dann verlangt die Zulassungsstelle ebenfalls die Abmeldebescheinigung. In diesem Fall können Sie keine alten Nummernschilder vorlegen, Sie erhalten automatisch ein neues Kennzeichen.
  • Sie haben ein Kfz mit abgelaufenem TÜV? Dieses können Sie leider nicht sofort anmelden. Lassen Sie in diesem Fall zuerst die Hauptuntersuchung durchführen und gehen Sie dann zur Zulassungsstelle.

 

Wunschkennzeichen gefällig?

  • Melden Sie ein Auto in einem anderen Bezirk an, dann dürfen Sie meist vor Ort ein Kennzeichen auswählen. Hierbei ist die Auswahl zwar begrenzt, kostet aber nichts.
  • Möchten Sie ein Wunschkennzeichen, dann können Sie dieses kaufen, falls es nicht bereits vergeben ist. Viele Zulassungsstellen bieten den Service, Kennzeichen online zu reservieren. Sie bekommen dieses dann bei der Anmeldung des Autos.
  • In der Regel zahlen Sie zuerst die Anmeldegebühren und kaufen das neue Nummernschild und erhalten anschließend die Papiere. Solange behält das Amt auch Ihren Ausweis.

Nachdem die Anmeldung eines Kfzs relativ zeitaufwendig ist, bieten viele Autohäuser den Service, die Anmeldung zu übernehmen. Sie kommen in den Genuss, sofort mit dem Auto fahren zu können, ohne sich um etwas kümmern zu müssen.

Nach oben