Mit der Scheibenegge werden landwirtschaftliche Flächen sowohl vor der Aussaat wie auch nach der Ernte bearbeitet. Die Scheibenegge dient vielen Landwirten als Alternative zum Pflug, da dieser den Boden oft zu tief umgräbt und damit den Lebensraum von Kleinstlebewesen zerstört. Eine Scheibenegge besteht aus mehreren schräg gestellten, rotierenden Scheiben, die den Boden ähnlich einem Pflug aufschneiden und Mischen, allerdings dringt die Scheibenegge nicht so tief ein wie der Pflug. Üblicherweise besitzen Scheibeneggen ein eigenes Fahrgestell und werden an die Zugmaschine angehängt. Die Kurzscheibenegge besitzt im Gegensatz dazu eine kürzere Baulänge und kann daher an der Dreipunkthydraulik des Traktors mitgeführt werden.

Scheibeneggen gibt es in vielen Variationen

Aufbau und Konstruktion der verschiedenen Scheibeneggen unterscheiden sich zum Teil erheblich. So finden sich hier kleinere Scheibeneggen mit je zehn hintereinander angeordneten Scheiben mit einer Arbeitsbreite von 2 bis 2,5 Metern für kleinere Flächen wie auch Scheibeneggen mit Arbeitsbreiten von bis zu 12 Metern. Auch die Einstellung der Diagonalen mittels der Hydraulik unterscheidet sich von Modell zu Modell. Die Scheiben der Arbeitsgeräte können sowohl x-förmig als auch v-förmig angeordnet sein. Deren Schrägstellung zur Fahrtrichtung und damit die Schnittform im Boden kann durch angeschlossene Hydraulikzylinder verstellt werden. Großraum-Scheibeneggen mit sehr hoher Schnittbreite werden wie Mähdrescherschnittwerke für den Transport auf Straßen in Längsrichtung gefahren.

Hersteller von Scheibeneggen

Natürlich werden so wichtige Landmaschinen wie die Scheibenegge von den großen Herstellern wie John Deere oder Deutz-Fahr produziert, es finden sich aber auch sehr viele kleine bis mittlere Firmen, die sowohl den überregionalen wie auch regionalen Markt bedienen. Zu den großen Herstellern mit europäischem oder weltweitem Vertrieb zählen im weiteren die Firmen CNH, Illinois USA, die AGCO aus Georgia, ebenfalls USA, das Unternehmen Claas aus dem westfälischen Harsewinkel, die SDF aus dem italienischen Treviglio, die unter ihrem Dach neben Deutz-Fahr auch Lamborghini beherbergt, die französische Kuhn-Gruppe, die norwegische Kverneland Group, die Krone Holding GmbH aus Spelle, das Unternehmen Amazone aus Hasbergen sowie die österreichische Pöttinger Maschinenfabrik.

Anwendung einer Scheibenegge

Scheibeneggen werden praktisch auf allen Arten von Böden verwendet. Dabei muss allerdings beachtet werden, dass sehr steiniger Boden dazu führen kann, dass die Scheibenegge nicht tief genug eindringt. Hier ist es notwendig, dass eine gefederte Scheibenegge eingesetzt wird und ein Nachläufer für eine gute Rückverfestigung sorgt. Natürlich muss die Hydraulik der Zugmaschine auf das Gewicht der Scheibenegge abgestimmt sein. Verwendet werden Scheibeneggen zur Saatbettbereitung oder zur Stoppelbearbeitung nach der Getreide- oder Maisernte.
Nach oben