BMW R57 Motorrad kaufen und verkaufen | AutoScout24

Finden Sie Ihr Wunschfahrzeug
Leider haben wir derzeit keine passenden Fahrzeuge im Angebot oder es gibt derzeit einen Fehler mit dem Service
Neue Suche

Angebote zu Ihrer Suche

Angebote zu Ihrer Suche

BMW R57

Sporttourer der Vorkriegszeit: die BMW R57

In den Jahren 1928 und 1929 lief beim deutschen Fahrzeughersteller BMW die R57 vom Band, ein Sporttourer-Motorrad, das die Nachfolge der R47 antrat. Motorisierung und Kardanwellenantrieb waren gleich geblieben; der hauptsächliche Unterschied zum Vorgänger lag in der vergrößerten Vorderradbremse und dem vergrößerten Vergaser. Das Modell mit einem Hubraum von 494 cm³ war mit einem 2-Zylinderboxermotor ausgestattet und brachte es damit auf eine Leistung von 18 PS. Als Getriebetyp war ein handgeschaltetes 3-Ganggetriebe verfügbar. Dieses war fast vollständig gekapselt und so vor Verschmutzungen geschützt. Mit einem Leergewicht von knapp 150 kg zählte die R57 zu den Leichtgewichten.

Konkurrenz aus Nürnberg: die Triumph K6

Ende der 1920er Jahre musste sich die R57 von BMW auf dem Motorradmarkt als neue oder gebrauchte Maschine unter anderem gegen die Triumph K6 behaupten, die in Nürnberg hergestellt wurde. Die K6 wurde zwischen 1928 und 1933 produziert und verfügte über einen Hubraum von 197 cm³. Sie wurde mit einem 2-Taktmotor angetrieben, der eine maximale Leistung von 6 PS ermöglichte. Damit waren Spitzengeschwindigkeiten von bis zu 70 km/h möglich. 1956 wurde die Motorradproduktion in Nürnberg eingestellt. Beide Maschinen sind in gebrauchtem Zustand vor allem unter Oldtimer-Liebhabern sehr gefragt.

Mehr anzeigen