BMW R51 Motorrad kaufen und verkaufen | AutoScout24

Finden Sie Ihr Wunschfahrzeug
Leider haben wir derzeit keine passenden Fahrzeuge im Angebot. Folgende Alternativen konnten wir für Sie finden

Angebote zu Ihrer Suche

Angebote zu Ihrer Suche

BMW R51

Die BMW R51: ein Oldtimer aus Bayern

Bei der BMW R51 handelt es sich um ein Zweizylinder-Motorrad, das von 1938 bis 1941 gebaut wurde. Ihr Hersteller, BMW, baute einen 500-ccm-Boxermotor in die Maschine ein, der 17 kW leistete. Als Vorgängermodell wird die BMW R 5 gehandelt, die bis 1937 produziert wurde.

Die Konstruktionsmerkmale der BMW R51

Der Tank, die Felgen und die Schutzbleche sind aus Stahlblech, das Getriebe(gehäuse) und der Motorblock aus Aluminiumguss. Der Motor ist wie bereits beim Vorgängermodell mit den Motor-Steckachsen im Rahmen gelagert. Der Auspufftopf ist mit Schellen direkt an dem Rahmen und an der Motorachse befestigt.

Für die hängenden Ventile weist der Motor der BMW R51 zwei kettengetriebene Nockenwellen auf. Außer der Motorschmierung haben die Motoren separat zu prüfende Ölfüllungen für jeden Zylinderkopf. Anders als die BMW R 5 ist die BMW R51 mit einer oberen Motorabstützung ausgestattet. Bei dem Motor handelt es sich um einen längs eingebauten Zweizylinder-Boxer-Viertakter mit außen über den Zylindern in Stahlrohren laufenden Stoßstangen. Diese betätigen die Ventile über Kipphebel im Zylinderkopf. Die Kipphebel besitzen wiederum ein Nadellager. Über eine Steuerkette wird die Nockenwelle von der Kurbelwelle angetrieben. In der Ölwanne befindet sich die Ölpumpe, die eine einfache Zahnradpumpe ist, die über eine Schneckenrad-Umsetzung von der Nockenwelle angetrieben wird.

Die Gleichstrom-Lichtmaschine mit Laderegler sitzt sichtbar auf dem Motorgehäuse. Auf einem Halter hinter dem Getriebe ist der Bleiakkumulator umgekapselt befestigt. Bei den beiden Vergasern handelt es sich um Fischer-Amal Rundschiebevergaser. Auf dem Gebriebegehäuse sitzt das Nass-Luftfilterelement. Die Schwungscheibe, die die Einscheibentrockenkupplung aufnimmt, sitzt auf dem hinteren Kurbelwellenstumpf. Die Kupplung wird über eine Druckstange betätigt, die durch die hohle Getriebehauptwelle verläuft. Auf der rechten Seite der BMW R51 befindet sich am Getriebe zusätzlich ein Handschalthebel.

Die technische Daten der BMW R51 im Überblick

Das Motorrad leistet 24 PS bei 4.900 Umdrehungen in der Minute. Die Höchstgeschwindigkeit der BMW R51 beläuft sich auf 135 bis 140 Kilometer in der Stunde. Die Kenngrößen für die Bohrung und den Hub betragen jeweils 68 mm. Die Maschine weist ein fußgeschaltetes Viergang-Getriebe auf der rechten Seite des Hinterrades auf.

Nach dem Zweiten Weltkrieg präsentierte BMW das Nachfolgemodell, die nur leicht geänderte BMW R 51/2.

Mehr anzeigen