Tesla Roadster gebraucht kaufen bei AutoScout24

Finden Sie Ihr Wunschfahrzeug
Leider haben wir derzeit keine passenden Fahrzeuge im Angebot oder es gibt derzeit einen Fehler mit dem Service
Neue Suche

Angebote zu Ihrer Suche

Angebote zu Ihrer Suche

Der Tesla Roadster ist das erste Fahrzeug der amerikanischen Tesla Motors Inc. in Palo Alto und kam im März 2008 auf den Markt. Der zweisitzige Sportwagen ist weltweit der erste rein elektrisch betrieben PKW wurde zusammen mit AC Propulsion und Lotus entwickelt. Einen Nachfolger gibt es bis jetzt noch nicht, jedoch befinden sich die Premium-Limousine Tesla Model S sowie das SUV Tesla Model X gerade in der Entwicklung.

Das leistet der Tesla Roadster

Der Tesla Roadster ist mit einem Elektromotor im Heck ausgestattet, der maximal 215 kW leistet und ein Drehmoment von bis zu 370 Nm auf die Straße bringt – eine spezielle Sportvariante des Roadster schafft sogar bis zu 400 Nm. Die normale Ausführung kratzt die 100-km/h-Marke bereits nach 3,7 Sekunden – eine Beschleunigung, die bis dato nur durch einen Elektromotor möglich ist, da nur hier ab dem Start das volle Drehmoment zur Verfügung steht. Um hingegen die Reichweite zu erhöhen, und die Getriebemechanik sowie den Akku zu schonen, wird der Tesla Roadster bereits bei einer Geschwindigkeit von 201 km/h elektronisch abgeregelt.

So sieht der Tesla Roadster aus

Der Sportwagenhersteller Lotus hat beim Design des Tesla Roadster deutlich seine Handschrift hinterlassen – insbesondere mit dem Lotus Elise besteht optisch eine unverkennbare Ähnlichkeit, da einige Bauteile von dort übernommen werden konnten. So ist etwa der nur 65 Kilo schwere Aluminiumrahmen der beiden Fahrzeuge identisch. Dieser wurde an keiner Stelle geschweißt, sondern verschraubt und verklebt. Ein ähnlicher Rahmen fand auch beim Opel Speedster Verwendung. Elon Musk, einer fünf Firmengründer von Tesla, setzte sich zudem dafür ein, die komplette Karosserie mit Carbonfasern zu ummanteln. Als Dach dient wahlweise ein Stoffverdeck oder ein Hardtop. Letzten Endes kommt der Tesla Roadster auf ein Gesamtgewicht von rund 1240 kg.

Das bringt der Tesla Roadster an Technik mit

Elon Musk lag viel daran, mit dem Tesla Roadster ein langlebiges und rein elektrisch betriebenes Fahrzeug auf den Markt zu bringen. In diesem Zuge wurde das ursprünglich geplante Hinterachsen-Zweiganggetriebe wieder verworfen, da es den Anforderungen an die Langlebigkeit nicht genügte. So kam es, dass der Roadster nur mit einem Gang betrieben wird – bei den ersten zweistufigen Serienmodellen wurde der zweite Gang vor Auslieferung blockiert, um die anfallenden Kräfte in Schach zu halten.

Der Energiespeicher besteht aus einem normalen Lithium-Ionen-Akku, der bis zu 56 kWh speichern kann. Dieser wird von einer Kühlflüssigkeit umspült und somit konstant auf einer Temperatur zwischen 18 und 25 Grad Celsius gehalten wird, um die Lebensdauer zu erhöhen. Die Ladezeit beträgt per Drehstrom etwa zwei Stunden, an einer normalen 230-V-Steckdose kann sich diese auf bis zu 20 Stunden erhöhen. Mit voller Ladung kann der Tesla Roadster durchschnittlich 350 km weit fahren, wobei sich die Reichweite je nach Fahrweise auf 200 km verringern oder bei sehr sparsamer Fahrt auf bis zu 500 km erhöhen kann. Der Akku selbst soll bis zu 160.000 km oder sieben Jahre halten. Anzumerken ist jedoch, dass ein Austausch etwa 10.000 Euro verschlingt.