Mercedes-Benz M-Klasse gebraucht kaufen bei AutoScout24

Finden Sie Ihr Wunschfahrzeug

Angebote zu Ihrer Suche

Angebote zu Ihrer Suche

Auch Mercedes-Benz will in der heutigen Zeit nicht mehr auf die trendigen SUVs verzichten. Aus diesem Grund rief der Konzern vor nicht allzu langer Zeit die M-Klasse ins Leben, von welcher bereits eine recht hohe Stückzahl verkauft werden konnte.

Geschichte der Mercedes-Benz M-Klasse

Die erste Generation der M-Klasse konnte im Jahr 1996 bestaunt werden. Der Mercedes-Benz W 163, wie der SUV intern offiziell heißt, war das erste Fahrzeug, das der Konzern in den USA fertigen ließ. Ungewohnt waren für Mercedes-Benz die anfänglichen Qualitätsmängel: Die M-Klasse konnte die hohen Anforderungen, die das Unternehmen an die eigenen Fahrzeuge stellte, nicht erfüllen. Dennoch war eine extrem hohe Nachfrage dafür verantwortlich, dass mehr Wagen der M-Klasse produziert werden mussten. Einige Exemplare wurden daher in österreich produziert, was gleichzeitig die Mängel an der Qualität des Wagens teilweise beheben konnte. Der Nachfolger Mercedes W 164 konnte diese Fehler nicht mehr aufweisen und wird seit 2005 erfolgreich hergestellt.

Karosserie und Technik

Das Design des Wagens lässt keine Zweifel an der SUV-Ausrichtung der M-Klasse aufkommen. Mit 4.470 Millimetern Länge, einer Breite von 1.911 Millimetern und 1.815 Millimetern Höhe präsentiert sich die M-Klasse 2011 als typisch sperriges Fahrzeug. Die Geländetauglichkeit des Wagens wurde durch eine selbsttragende Karosserie eingeschränkt - der Vorgänger verfügte noch über einen eigenständigen Leiterrahmen -, was allerdings bei den Käufern nicht weiter ins Gewicht fällt, da die M-Klasse sowieso meist auf befestigten Straßen eingesetzt wird. Ein sogenanntes Offroad-Paket wird dennoch angeboten. Mit diesem Begriff bezeichnet Mercedes-Benz verschiedene Extras wie einen Unterfahrschutz oder einen integrierten Kompass, um den SUV auch wirklich geländegängig zu machen. Sehr vorbildlich fällt die Sicherheit des Wagens aus, denn die M-Klasse konnte im europäischen NCAP-Crashtest die maximale Wertung von fünf Sternen erreichen.

Motor und Leistung

Für ein SUV fällt die Motorleistung der M-Klasse 2011 extrem hoch aus. Der Wagen ist wahlweise als 3,5- bis 6,2-Liter-Benziner mit 200 bis 375 kW Leistung oder als Dieselvariante mit 3,0 bis 4,0 Litern erhältlich, wobei damit "nur“ 225 kW erreicht werden können. Sogar eine Variante mit Hybridmotor, der mit Benzin und elektrisch betrieben wird, hat das deutsche Unternehmen im Angebot. Dementsprechend fällt die maximale Geschwindigkeit mit 225 bis 250 km/h sehr hoch aus, die Beschleunigung aus dem Stand auf 100 km/h gelingt in 8,2 bis 5,0 Sekunden. Nur beim Verbrauch kann die M-Klasse nicht überzeugen: Die Benziner genehmigen sich zwischen 7,7 und 16,5 Liter; einzig die Dieselvarianten können mit maximal 9,8 Litern und minimal 6,5 Litern überzeugen.

Preis

Mercedes-Benz lässt sich die M-Klasse teuer bezahlen: Als Neuwagen werden derzeit etwa 54.000€ fällig, zusätzliche Extrawünsche in der Ausstattung lassen den Preis weiter klettern.