Mercedes-Benz 400 gebraucht kaufen bei AutoScout24

Finden Sie Ihr Wunschfahrzeug
Leider haben wir derzeit keine passenden Fahrzeuge im Angebot oder es gibt derzeit einen Fehler mit dem Service
Neue Suche

Angebote zu Ihrer Suche

Angebote zu Ihrer Suche

Der Mercedes 400 ist eins der ältesten Modelle des Fahrzeugunternehmens Daimler-Benz. Der Mercedes 400 wurde noch vom damaligen Chefkonstrukteur Ferdinand Porsche entwickelt. Ab 1924 war der Mercedes 400 zuerst unter der Bezeichnung Mercedes 15/70/100 PS auf dem Markt. Nach der Gründung der Benz Aktiengesellschaft wurde das Modell 1926 in Mercedes 400 umbenannt. Bis zur Produktionseinstellung des Mercedes 400 wurden 1.913 Fahrzeuge hergestellt, darunter 911 unter der Typbezeichnung Mercedes 400. Der Mercedes 400 wurde im Jahre 1929 durch den Mercedes Nürnberg 460 abgelöst.

Der Mercedes 400 war in mehreren Varianten verfügbar. Neben einem sechssitzigen Tourenwagen, einer Pullman-Limousine und einem Cabriolet mit ebenfalls sechs Sitzen, war der Mercedes 400 auch als Landaulet und Coupé bestellbar. Der Mercedes 400 verfügte über einen Reihenmotor mit sechs Zylindern. Dieser wartete mit einem Hubraum von 3.920 cm³ auf. Mit seinen damals bereits beachtlichen 51 kW bzw. 70 PS brachte es der Mercedes 400 auf eine maximale Geschwindigkeit von 114 km/h. Mit einem zuschaltbaren Roots-Gebläse konnte man die Leistung des Mercedes 400 außerdem auf 74 KW bzw. 100 PS steigern. Das Fahrzeug verfügte über eine starre Hinter- wie Vorderachse, die an Blattfedern aufgehängt waren. Die hinteren Räder des Mercedes 400 wurden durch ein Vier-Gang-Getriebe in Bewegung gesetzt. Seilzugbremsen sorgten bei allen Rädern für ein ordentliches Bremsverhalten. 1927 wurden einige änderungen am Mercedes 400 vorgenommen. So hing die Federung der Hinterachse jetzt nicht mehr an Halbelliptik-Blattfedern, sondern an Underslung-Federn. Zudem verstärkte man die Bremsleistung des Mercedes 400 durch eine Unterstützung in der Saugluft der Seilzugbremsen. Bereits zu seiner Zeit war der Mercedes 400 das Spitzenmodell im Mercedes-Verkaufsprogramm. Und auch heute ist der Oldtimer ein gefragtes Sammlerstück.